Online-Shopping ist heutzutage komfortabel und der Service ist bei einigen Anbietern unschlagbar, da spielt dann auch der selten günstigere Preis eine nur noch sehr geringe Rolle. Allerdings gibt es viele Nachteile, die mit den komfortablen Vorteilen im unmittelbaren Zusammenhang stehen. Retouren kosten nämlich viel Geld, schlagen sich auf die Umwelt nieder und verursachen auch noch […]

Online-Shopping ist heutzutage komfortabel und der Service ist bei einigen Anbietern unschlagbar, da spielt dann auch der selten günstigere Preis eine nur noch sehr geringe Rolle. Allerdings gibt es viele Nachteile, die mit den komfortablen Vorteilen im unmittelbaren Zusammenhang stehen. Retouren kosten nämlich viel Geld, schlagen sich auf die Umwelt nieder und verursachen auch noch Unmengen an Müll. Retouren sind häufig unnötig und nur eine Begleiterscheinung des guten Service.

Allein im vergangenen Jahre wurden über 20 Millionen retounierte Artikel entsorgt. Für einen großen Teil von 53 Prozent  soll die Wiederaufbereitung nicht möglich sein. Auf der anderen Seite stehen ca. 40 Prozent Artikel gegenüber, die Händler zumindest theoretisch noch hätten spenden können. Oftmals ist die Entsorgung allerdings wesentlich günstiger. Aber auch Inhaber von Marken und Patenten stehen der Wiederverwertung im Weg, weil sie diese den Händlern untersagen (5 Prozent).

Verbraucher und Händler gleichermaßen gefordert

80 Prozent der retounierten Artikel sollen einen Wert von unter 15 Euro haben, geht aus der Studie der Retourenforschung hervor. Eine Lösung des Problems wäre grundsätzlich mehr Anreize zu schaffen, Retouren zu spenden oder anderweitig wieder in die Wirtschaft einzubringen, anstatt sie billig zu vernichten. Nur 85 Cent soll die Vernichtung im Schnitt je Artikel kosten, Unternehmen sparen sich also Aufwand und Kosten für die Wiederaufbereitung.

Aber auch der Verbraucher ist schuld und kann nicht nur mit dem Finger auf die Händler zeigen. Es werden viele Produkte einfach bestellt und ausprobiert, nur um sie dann doch zurückzusenden. Ein Kauf passiert unüberlegter, da er heutzutage wesentlich einfacher rückgängig gemacht werden kann. Die Retoure ist oftmals problemlos möglich und ohne zusätzliche Kosten. Nur wenige Klicks sind nötig.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.