Ein sonderbarer Akkuvergleich im Video, denn hier treten Mittelklasse, Highend und Foldable gegeneinander an. Das Ergebnis überrascht zum Teil.

Ein etwas kurioser Akkuvergleich soll uns an diesem Wochenende beschäftigen. Es treten nämlich drei verschiedene Smartphone-Kategorien gegeneinander an, darunter das Foldable Mate Xs von Huawei, das Mittelklasse-Smartphone P40 Lite von Huawei und die beiden Highend-Smartphones der Mi 10-Serie von Xiaomi. Wie gesagt, ein komischer und doch interessanter Vergleich. Denn wozu greift man, wenn der Akku viel können soll?

Im Vergleich von Techmagnet kommen Spiele und andere handelsübliche Android-Apps zum Einsatz, um die Belastung des Akkus auf möglichst alltägliche Dinge zu reduzieren. Obwohl der Akku des Mate Xs mit 4500 mAh durchaus groß ist, scheint das größte Display der Runde mit 8″ Diagonale auch den meisten Strom zu verlangen. Sogar deutlich mehr im Vergleich mit dem günstigeren Panel des P40 Lite. Zwischen den Geräten liegt ein Preisunterschied von 1000€.

Mate Xs: Foldable enttäuscht mit deutlich kürzerer Akkulaufzeit

Was der Vergleich dadurch auch offenbart, sind natürlich die Nachteile moderner Foldable-Smartphones der ersten Generation. Sie sind fragil und technisch nicht in allen Belangen auf dem höchsten Niveau – kosten aber am meisten. Als dem Mate Xs der Strom ausgeht, hat das Mi 10 Pro mit 6,67″ Display und 4500 mAh Akku noch satte 30 % übrig. Obwohl sich die Geräte rein technisch nicht so stark unterscheiden, geht mir das Mate Xs etwas zu früh aus.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.