4. Mobilfunknetz in Deutschland startet noch 2023

1und1 Header Logo Montabaur

In den kommenden Jahren können Kunden auf ein viertes deutsches Mobilfunknetz zurückgreifen.

Demnächst wird sich das Netzangebot in Deutschland nach langer Zeit mal wieder vergrößern und der vierte Netzbetreiber geht an den Start. Nun wird es recht konkret, wann Kunden im vierten Mobilfunknetz mobil surfen können, wobei es zunächst noch einige Einschränkungen geben wird. 1&1 startet nämlich erst einmal mit sehr wenigen Standorten.

Wir reden hier von nur 60 Antennen gegenüber mehr als 20.000 Antennen bei den drei Konkurrenten. Aber keine Angst, man ist außerhalb der Reichweite der ersten Standorte nicht ohne Empfang. 1&1 hat sich inländisches Roaming gesichert, wofür es einen Deal mit Telefonica gibt und dieser gilt auch für das 5G-Netz. Noch 2024 soll allerdings Vodafone übernehmen.

Neue Tarife soll es übrigens nicht geben, denn „1&1 verfügt über ein sehr attraktives und leistungsstarkes Tarifangebot, das auch im eigenen Netz gilt“, schreibt das Unternehmen. Für Neukunden oder Bestandskunden ändert sich mit dem 8. Dezember 2023 erst mal nicht viel, außer ihr erwischt einen der Standorte, wo tatsächlich schon das eigene 1&1-Netz funkt.

Bis 1&1 im eigenen Netz eine ausreichende Abdeckung hat, wird noch viel Zeit vergehen müssen, auch wenn das Netz bereits „Tag für Tag“ wächst. Es wird aber wichtig und gut für den Markt sein, wenn es einen vierten Wettbewerber gibt.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleib nett.