Folge uns

News

5,4 Zoll Display mit 2560 x 1440 Pixel vorgestellt

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Display-2460x1440

Die aktuellen High-End-Smartphones sind inzwischen allesamt mit Full HD-Displays ausgestattet und bieten jeweils eine Pixeldichte von mehr 400 dpi, doch da kommt schon bald noch viel mehr auf uns zu, wie Japan Display jetzt bekannt gegeben hat.

Die Entwickler aus Japan konnten jetzt ein 5,4 Zoll großes Display mit einer Auflösung von unglaublichen 2560 x 1440 Pixel fertigstellen. Dieses hat eine Pixeldichte von 543 dpi. Aktuelle Smartphones wie das HTC One oder LG G2 liegen bei einer Pixeldichte von jeweils 469 dpi und 424 dpi.

Mit selbiger Auflösung von 2560 x 1440 Pixel wird es noch weitere Displays geben, die dann eine Diagonale von 6 und 6,2 Zoll besitzen. Gut möglich also, dass es bereits im nächsten Jahr dann einige Phablets mit dieser Auflösung geben wird, auch wenn ich zunächst keinen Sinn darin sehe.

Schon der Wechsel von 720p auf 1080p ist bei Geräten mit Displays von 5 Zoll oder kleiner kaum für das menschliche Auge wahrnehmbar.

[asa]B00EQ8Y7AG[/asa]

(via Android Headlines, J Display)

11 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

11 Comments

  1. Ewald Eicher

    27. Oktober 2013 at 13:00

    resolution, resolution, resolution

  2. Dennis Hinzmann

    27. Oktober 2013 at 13:27

    Durch irgendein werbewirksames Merkmal muss man sich halt von der Konkurrenz absetzen. Ähnlich wie der Megapixel-Hype bei Kameras. Die Allgemeinheit glaub auch immer noch, je mehr Megapixel, desto besser die Fotoqualität. Das da andere Faktoren eine wichtigere Rolle spielen ist nebensächlich.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      27. Oktober 2013 at 15:32

      Das ist wohl wahr, leider, da es letztlich unnötig am Akku zieht, würde ich behauptenn

    • miweru

      27. Oktober 2013 at 15:34

      Das ist wohl das Problem. Besser wäre es, energiesparendere, hellere, kontrastreichere und realistischere Displays zu entwickeln.

  3. miweru

    27. Oktober 2013 at 14:03

    Haha, wie war das, vor 1,5 Jahren hatte das beste Smartphone vor der Vorstellung des Galaxy S3 eine Auflösung von 960*540 :D
    Dieses Ding hat eine 7 Mal so hohe Auflösung mit gerade mal 2 Jahren (bei Release) Unterschied!
    Mein Laptop kostet immernoch in aktueller Konfiguration 1400€ und hat grade mal eine Auflösung von 1366*768 Pixeln, der billigste Fernseher mit 2560×1080 kostet 1500€
    Irgendwie ist die Entwicklung komisch, was?

    • KeyserSoze

      27. Oktober 2013 at 15:32

      Und Billl Gates sagte damals noch:

      „Niemand braucht mehr als 640×640 Pixel
      auf seinemSmartPhone.“

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      27. Oktober 2013 at 15:33

      Das nervt mich auch ungemein. Scheiß Smartphones bekomme ich für 450 Euro mit Full HD aber mehr als Full HD bei einem einfachen Display fürn Rechner ist fast unbezahlbar.

    • miweru

      27. Oktober 2013 at 15:42

      Auf Laptops hat Full HD dann auch noch Vorteile, einige Webseiten sehen mit hoher Auflösung auch wesentlich besser aus.
      Bei Laptops hat es auch lange gedauert, bis gute Panels eingebaut wurden.
      Als ich mein Notebook vor einem Jahr gekauft habe, war das IPS Display noch eher eine Seltenheit bei Notebooks.
      Und ein bis es Notebooks gibt, die Panels haben, die in kleinerer Form in Tablets der 200€ Klasse eingesetzt werden, wird auch noch einige Zeit ins Land gehen.

      Liegt alles vermutlich daran, dass die einfachen Displays kaum Wachstumsmarkt mehr sind und die Konkurrenz bei Smartphones immens ist (und man da auch mehr aufs Display achtet).

      Die AMOLED Technik ist bei größeren Geräten als bei Smartphones scheinbar auch extrem unbezahlbar.

  4. Chris

    27. Oktober 2013 at 17:39

    Derlei Pixeldichten sind doch nicht mehr sinnvoll?

    http://www.forumat.de/ios-spiele-forum/ios-spiele-besten-geheimtipps-2912

    • miweru

      27. Oktober 2013 at 21:53

      Für Smartphones vielleicht nicht. Aber z.B bei Videobrillen braucht man wesentlich höhere Pixeldichten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.