Nokia X, Nokia XL und X+ heißen die drei nach wie vor noch ungewöhnlichen Android-Smartphones. Nach mehreren Jahren der Hoffnung gaben wohl viele Nutzer auf noch an ein Nokia-Smartphone zu glauben. Nun gut, es sind keine Geräte der Lumia-Klasse geworden, dennoch interessante Androiden, für die Nokia auch Entwickler sucht. Denn nur mal in den Handel […]

Nokia X, Nokia XL und X+ heißen die drei nach wie vor noch ungewöhnlichen Android-Smartphones. Nach mehreren Jahren der Hoffnung gaben wohl viele Nutzer auf noch an ein Nokia-Smartphone zu glauben. Nun gut, es sind keine Geräte der Lumia-Klasse geworden, dennoch interessante Androiden, für die Nokia auch Entwickler sucht.

Denn nur mal in den Handel werfen und sehen was passieren wird macht man bei Nokia ganz offensichtlich nicht, denn man wirbt ganz lautstark für App-Entwickler. Ganz nach dem Motto „Developers, Developers, Developers, Developers, Developers“ des jüngst zurückgetretenen Microsoft-Chefs Steve Ballmer, will man es den Entwicklern natürlich auch leicht machen.

Deshalb sind die Geräte bzw. deren Umsetzung von Android so gestaltet, dass 75% der Android-Apps schon jetzt ganz problemlos auf den Nokia-Smartphones funktionieren sollen. Nur ca. 25% der Apps benötigen kleine Handgriffe, um sie auf die neuen Geräte zu portieren.

Lohnt es sich für Entwickler? Möglicherweise schon, wie Motorola zeigt. Deren Billig-Smartphone mit Android hat sich so gut wie kein anderes Smartphone in der Firmengeschichte verkauft.

Wir sind gespannt und werden berichten, wie sich Android und Nokia in einem gemeinsamen Boot entwickeln werden.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(via GSMArena)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.