Samsung plant wohl eine richtig heiße Mittelklasse bieten zu wollen, dafür erhalten die A-Modelle ein tolles Display-Upgrade.

In den letzten Jahren haben die Hersteller für Mittelklasse-Smartphones bereits ordentliche Sprünge gemacht, doch in den Preisklassen unterhalb der 600 Euro ist durchaus noch Luft nach oben. Samsung scheint für dieses Jahr anzustreben, die Konkurrenz rund um Xiaomi und Co. alt aussehen zu lassen. Mehr Details gibt es jetzt zu den Galaxy-Smartphones A52 und A72.

Nehmen wir das vergangene Jahr her. Es gab schon viele Mittelklasse-Smartphones mit AMOLED-Display, als Alternative einige Geräte mit 90/120 Hz schnellen LCD-Displays. Eine Kombination wie in teuren Flaggschiff-Geräten wollte wiederum keiner bieten, nicht mal Samsung oder Google sind diesen Schritt gegangen. Doch das ändert sich dieses Jahr, berichtet Sammobile.

Samsung mit Benchmark für Android-Mittelklasse: AMOLED und schneller als 60 Hz

In beiden genannten Modellen sollen schnellere Displays als in den letzten Jahren stecken, dazu basierend auf der zumeist attraktiveren AMOLED-Technologie. In den LTE-Varianten beider Modelle ist ein 90-Hz-Display zu erwarten, im Galaxy A52 5G möchte Samsung sogar 120 Hz anbieten. Letzteres klingt auf dem Werbeplakat natürlich noch besser. 90 Hz sind allerdings schon vollkommen ausreichend.

Mit beiden Geräten ist in diesem Frühjahr zu rechnen, ein Datum für die Präsentation gibt es noch nicht.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.