Manchmal ist es an der Zeit, den Stecker zu ziehen, als noch sinnlos weiterzuführen – das hat sich wohl Nintendo mit Blick auf Dr. Mario World gedacht. Das Spiel wurde vor zwei Jahren an den Start gebracht, soll aber ab dem 1. November nicht mehr aus dem Play Store heruntergeladen werden. Damit handelt es sich um das erste Spiel, aber die zweite App nach dem „Sozialen Netzwerk“ MiiTomo.

Da es sich über ein Free-2-Play-Modell finanziert, werden ab sofort keine Zahlungen für die Ingame-Währung „Diamanten“ entgegengenommen. Nach Zahlen von SensorTower, die die sechs Monate nach dem Launch dokumentieren, war es wohl eine wirtschaftliche Entscheidung, die Arztbesuche einzustellen.

Quelle: SensorTower

Dr. Mario World scheint das schlechteste Nintendo-Game im Bezug auf Geldeinnahmen gewesen zu sein. Selbst gegenüber Super Mario Run, dem zweitschlechtesten, ist ein riesiger Abstand. Die Nutzer hingegen waren offenbar gar nicht so unzufrieden, lässt sich zumindest aus den durchschnittlichen Rezensionen von vier oder mehr Sternen in den App Stores schließen.

Preis: Kostenlos+
Preis: Kostenlos+

Mobil-Sparte für Nintendo ziemlich unwichtig

Während Nintendo insgesamt mit anderen Spielen wie Animal Crossing: Pocket Camp, Mario Kart Tour oder Fire Emblem Heroes auf dem Smartphone auch durchaus Erfolge verzeichnen kann, macht die Mobil-Sparte mit gerade einmal knapp über drei Prozent nur einen winzigen Anteil des Umsatzes aus.

Wer den Nintendo-Puzzler mit Tetris-Elementen noch nie gespielt hat und es vielleicht bis zu seinem Lebensende bereuen sollte, kann dies noch bis zum 1. November nachholen. (via)

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.