Mini-PCs mit Android gab es schon unzählige, doch Jide geht dieses Thema nun mit dem eigenen Remix OS nochmals an und diesmal auch richtig. Statt einfach nur ein Android im Querformat darzustellen, ist das Remix OS ein stark überarbeitetes Android, welches für die Nutzung an einem Desktop deutlich besser geeignet ist. Jide dürfte euch schon […]

Mini-PCs mit Android gab es schon unzählige, doch Jide geht dieses Thema nun mit dem eigenen Remix OS nochmals an und diesmal auch richtig. Statt einfach nur ein Android im Querformat darzustellen, ist das Remix OS ein stark überarbeitetes Android, welches für die Nutzung an einem Desktop deutlich besser geeignet ist.

Jide dürfte euch schon bekannt sein, die Jungs haben mit dem Ultra Tablet eine Surface-Kopie vor einiger Zeit vorgestellt. Den neuen Remix Mini gibt es bereits ab 20 Dollar für Backer bei Kickstarter. Schon jetzt hat das Teil das Finanzierungsziel deutlich überschritten.

Das teurere Modell, welches ab 40 Dollar zu haben ist, hat einen 1,2 GHz Chip mit 64 Bit, 2 GB RAM Arbeitsspeicher und 16 GB Datenspeicher. Damit ist schon einiges möglich, auch wenn die Hardware jetzt nicht übermäßig krass klingt. Des Weiteren gibt es zwei USB-Anschlüsse, Bluetooth, Ethernet, Klinke, microSD und HDMI.

Wie das Remix OS aufgebaut ist, zeigt euch das folgende Video. Die Masterminds dahinter haben einige Jahre an Erfahrung bei Google und anderen großen Konzernen hinter sich.

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=NicS4VTm7Bk]

(via Twitter)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.