Folge uns

Android

Ab 20 Dollar: Jide bringt mit Remix Mini echten Android-PC

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Jide Remix Mini

Mini-PCs mit Android gab es schon unzählige, doch Jide geht dieses Thema nun mit dem eigenen Remix OS nochmals an und diesmal auch richtig. Statt einfach nur ein Android im Querformat darzustellen, ist das Remix OS ein stark überarbeitetes Android, welches für die Nutzung an einem Desktop deutlich besser geeignet ist.

Jide dürfte euch schon bekannt sein, die Jungs haben mit dem Ultra Tablet eine Surface-Kopie vor einiger Zeit vorgestellt. Den neuen Remix Mini gibt es bereits ab 20 Dollar für Backer bei Kickstarter. Schon jetzt hat das Teil das Finanzierungsziel deutlich überschritten.

Das teurere Modell, welches ab 40 Dollar zu haben ist, hat einen 1,2 GHz Chip mit 64 Bit, 2 GB RAM Arbeitsspeicher und 16 GB Datenspeicher. Damit ist schon einiges möglich, auch wenn die Hardware jetzt nicht übermäßig krass klingt. Des Weiteren gibt es zwei USB-Anschlüsse, Bluetooth, Ethernet, Klinke, microSD und HDMI.

Wie das Remix OS aufgebaut ist, zeigt euch das folgende Video. Die Masterminds dahinter haben einige Jahre an Erfahrung bei Google und anderen großen Konzernen hinter sich.

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=NicS4VTm7Bk]

(via Twitter)

1 Kommentar
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

1 Kommentar

  1. Esteban Rolltgern

    16. Juli 2015 at 13:18

    An sich eine tolle Idee, gerade mit Remix OS, aber leider der Fehler, den irgendwie aus meiner Sicht alle Android „PCs“ machen. Wenn ich einen nicht mobilen PC habe, dann will ich Leistung. Dann soll da soviel Speicher drin sein, dass ich egal wie viele und welche Programme ich geöffnet habe alles läuft und auch der interne Speicher soll deutlich größer sein, denn wenn ich da mit externen Festplatten ankommen muss, dann geht der Vorteil der Größe verloren. Außerdem: Kein USB 3.0… Schade, ansonsten tolle Idee, tolles Design und für viele bestimmt ausreichend, allerdings würde ich dafür auch keine 20 Euro ausgeben, denn Mehrwert sehe ich nicht

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt