WebView ist eine Komponente für Android, die es Apps ermöglicht Webseiten direkt ohne externen Browser anzuzeigen, in Zukunft setzt Google dafür aber vorrangig auf den Chrome-Browser. Aktuell besitzen wir auf unseren Smartphones quasi mindestens zwei Browser, nämlich den vorinstallierten Chrome und zusätzlich den auf Chromium basierenden WebView für die In-App-Browser der Apps. Ab Android 7 wird sich hier etwas ändern, Chrome wird für die In-App-Browser bevorzugt.

Zwar bleiben die In-App-Browser wie gewohnt bestehen, nur werden sie direkt über die Chrome.APK ausgeführt, wenn der Browser auf eurem Gerät aktiv ist, daher nicht mehr über die WebView.APK. Das sei für den Speicher effizienter, zudem muss WebView nicht ständig aktualisiert werden. WebView bleibt im weitesten Sinne für die In-App-Browser nur noch eine alternative Option im Hintergrund, wenn zum Beispiel Nutzer den Chrome-Browser auf ihren Geräten nicht verwenden.

Für den Nutzer wird die Veränderung meines Erachtens trotzdem kaum richtig spürbare Verbesserungen mitbringen, zu voreilig will ich da allerdings nicht urteilen.

(via Android Devs, Androidpolice)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.