Google erleichtert im Play Store den Weg zu App-Abonnements, außerdem können Nutzer schneller und direkter auf kostenlose Testphasen zugreifen.

Google verändert die Art und Weise, wie App-Entwickler ihren potenziellen Neukunden ein Abonnement anbieten können. Das geht zukünftig nicht mehr nur direkt innerhalb der jeweiligen App, sondern bereits vor der Installation. Erste Entwickler sind mit am Start und können diese neue Variante bereits anbieten. Neu ist bei den ersten Apps daher „Free trial & install“. Nutzer können die jeweilige App also installieren und zugleich ein Abonnement dafür abschließen – inklusive anfänglicher Testphase.

Vorteil dieser neuen Promotion ist nicht nur, dass man den Nutzer direkter ansprechen kann, so lassen sich auch kostenlose Test-Abonnements prominenter anbieten. Um keine böse Überraschung zu bekommen, wird in einem kleinen Fenster genauer darüber aufgeklärt, wie lange die kostenlose Testphase ist und wie viel Euro im Anschluss fällig werden. Google testet diese Neuerung gerade, wohl aber nicht für deutsche Kunden.

Diese neue Lösung könnte einen Sprung für beide Seiten bedeuten. In erster Linie ist es sehr interessant, wenn Nutzer direkt kostenlose Testphasen angeboten bekommen. Das ist das Lockmittel der Wahl, auch die bekannten Streamingdienste sind mit dieser Methodik erfolgreich. Die App-Entwickler haben die Nutzer schneller an der Angel. Aber die interessierten Nutzer sehen auch auf den ersten Blick, was sie bei einem Abonnement erwartet.

Techcrunch

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.