Gerne werden die Pixel-Smartphones als schlau bezeichnet und das war insbesondere bei den Testberichten zu Pixel 7 und Pixel 7 Pro der Fall. Zurecht, denn es gibt einige smarte und schlaue Funktionen, die man bei Geräten der Konkurrenz vergeblich sucht.

Wobei für deutsche Nutzer die bittere Erkenntnis gilt, dass wir nur einen Bruchteil der Funktionen nutzen können, die Google eigentlich anbietet. Das liegt vorrangig an der Sprachbarriere, die Google-Software versteht Englisch besser als Deutsch.

Wer aber heute ein Pixel 7 oder Pixel 6 kauft, sollte dabei Funktionen aktivieren, die echt praktisch sein können.

Kontakte in Google Assistant hinterlegen

So lässt sich inzwischen direkt über die Kontakte-App festlegen, ob ein Kontakt in einer besonderen Beziehung zum Nutzer steht. Dabei kann man zum Beispiel sagen, dass ein Kontakt als „Bruder“ hinterlegt sein soll. Somit ist der Befehl möglich: „Hey Google, rufe meinen Bruder an“.

Google Assistant In Kontakte App

Um weitere Personen hinzufügen zu können, muss man den Bereich „Kontaktpersonen“ in den Einstellungen von Google Assistant öffnen. Dort lassen sich Kontakte mit entsprechenden Details bei Google Assistant hinterlegen.

Direktbefehle für eingehende Anrufe

Im Alltag kann es außerdem praktisch sein, wenn man Anrufe einfach per Sprachbefehl ablehnen oder annehmen kann. Ab Pixel 6 gibt es hierfür die Direktbefehle. Sie erlauben die Sprachsteuerung bei eingehenden Anrufen, ohne vorher das Hotword „Hey Google“ rufen zu müssen. Es gibt „Annehmen“, „Ablehnen“ und „Klingeln aus“.

Google Assistant Direktbefehle

Anrufe-Filter, auch als Call Screening bekannt

Deutlich unscheinbarer ist Call Screening in den Einstellungen der Telefon-App versteckt. Google nennt es in Deutschland schlicht Anrufe-Filter. Dabei nimmt Google Assistant den Anruf entgegen, ihr könnt ihn per Text auf dem Bildschirm verfolgen. Tasten bieten an, dem Anrufer Fragen zu stellen. Man kann außerdem jederzeit den Anruf doch noch entgegennehmen.

Screenshot 20211025 152838
Call Screening Beispiel

Es gibt noch viel mehr, jedenfalls in den USA

Noch nicht bei uns verfügbar ist das vollständige Duplex-System, damit Google Assistant zum Beispiel Tischreservierungen per Telefonat komplett übernimmt. Außerdem gibt es eine Funktion, die automatisch Hotline-Anrufe hält, bis ein echter Mensch am anderen Ende ist. Und ganz neu ist die Möglichkeit, Auswahlmenüs von Hotlines (Direct my Call) auf dem Telefonbildschirm sehen und bedienen zu können.

Assistant Direct My Call Anrufmenüpunkte

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. wünsche mir tatsächlich alle Funktionen, da ich äußerst ungern telefoniere. Die genannten Funktionen sind angeblich wohl für viele Amerikaner der Haupt Kaufgrund Kaufgrund von pixel Smartphones. verständlich, wenn man Mal 3 Stunden in einer Hotline wartwn musste.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert