Last-Minute-Angebote bei Amazon: Jeden Tag neu!

Aktuelle Zahlen von Nielsen zeigen eindeutig: Android geht, iOS steht

Es gibt mindestens doppelt so viele Marktforschungsunternehmen wie mobile Betriebssysteme, zumindest könnte man anhand der vielen Statistiken diesen Eindruck gewinnen. Doch natürlich sind meist nur die Zahlen der wirklich Großen interessant, da dort in der Regel die Reichweite höher ist und daher die Zahlen [aartikel]B003URQCT8:right[/aartikel]auch etwas repräsentativer sind. So hat nun Nielsen wiedermal neue Zahlen veröffentlicht, wie sich die aktuellen Betriebssysteme auf die Käuferschaft verteilen.

Und es zeichnet sich nach wie vor ein gewohntes Bild ab, das sogar noch mehr als vor ein paar Monaten. Insgesamt verteilen sich derzeit die Systeme wie folgt: Android ist auf 43 Prozent aller Geräte derzeit verteilt und iOS ist mit 28 Prozent die zweitstärkste Kraft in den USA. Noch heftiger ist der Unterschied bei neugekauften Smartphones in den letzten drei Monaten. Da entschieden sich 58 Prozent der Kunden für ein Android-Smartphone und iOS blieb bei 28 Prozent stehen.

Ein großer Teil der Neukunden kommt von Systemen wie BlackBerry, Symbian und Co., die eindeutig wenig Anklang bei Neukunden haben. Die Zahlen von Android könnten sich in den nächsten Monaten sogar noch weiter nach oben korrigieren, durch das jetzt erst erschienene Samsung Galaxy S 2 und kommende Nexus Prime, wobei auch Apple ihr neues iPhone 5 bringen werden. (via & via)