Folge uns

News

Alexa lernt Stimmen zu unterscheiden, aber noch nicht bei uns

Veröffentlicht

am

Stimmen Profile Alexa

Freunde von Alexa bzw. dem Echo-System von Amazon können sich über eine neue Funktion freuen, denn jetzt können Stimmen unterschieden werden. Allerdings vorerst nur in den USA, dort lassen sich jetzt für Alexa mehrere Profile hinterlegen. Ist zwar bereits möglich, nur müsste man aktuell ein Nutzerprofil immer manuell ändern. Ist natürlich wenig komfortabel. Anders bei der neuen Funktion, denn Alexa kann die Nutzer automatisch an der Stimme unterscheiden.

Das macht natürlich insofern Sinn, weil mehrere Nutzer eines Haushalts in der Regel unterschiedliche Vorlieben haben. So reagiert Alexa also je nach Nutzer unterschiedlich, wenn für die Nutzer jeweilige Kalender, Musik-Apps, etc. hinterlegt sind. „Today the feature is available for calling/messaging, flash briefing, shopping, and the Amazon Music Unlimited Family Plan, and it’ll be rolling out to additional Alexa features in the future.“

Deutsche Nutzer müssen noch warten

Hat man die Stimmen hinterlegt, werden sie in der Cloud abgelegt und stehen direkt für all eure Alexa-Geräte bereit. Deutsche Nutzer müssen aber noch ein wenig warten, bei uns steht die Neuerung noch nicht zur Verfügung. [via TheVerge] [posts-by-tag tags=“Amazon Alexa“ number = „7“]

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt