Amazon Echo 2017 Alexa Header

Amazon spendiert Alexa die nächste praktische Neuerung, welche allerdings zunächst nur in den USA verfügbar sein wird. Man kann nun Playlisten für Musik auch über die Sprache erstellen. Nutzbar ist das zum Start allerdings nur in Verbindung mit Amazon Music, ein anderer populärer Musikdienst wird noch nicht unterstützt. Auf Wunsch lassen sich neue Playlisten erstellen oder angehörte Playlisten auch mit neuen Songs erweitern.

Durchaus praktisch, wenn man zum Beispiel gerade einen Song in einem normalen Radiosender gehört hat und direkt beim Streaming-Dienst der Wahl „speichern“ will, ohne dafür erst Smartphone oder PC nutzen zu müssen. Wann das auch für deutschsprachige Nutzer möglich ist, lässt sich aktuell leider noch nicht sagen. [via TheVerge, mobiFlip] [posts-by-tag tags=“Amazon Alexa“ number = „8“]

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.