Motorola will endlich mit Samsung mithalten und präsentiert demnächst mit dem Razr 5G ein verbessertes Foldable. Jetzt sind alle Details bekannt.

Motorola führt die bisherige Foldable-Strategie fort, auch das nächste Razr-Smartphone erinnert eher an frühere Klapphandys. Auf der Innenseite ist heutzutage nur ein einziges faltbares Display, das kleinere Display auf der Außenseite informiert über neue Nachrichten und Benachrichtigungen. Herzstück bleibt beim neuen Razr 5G das 6,2 Zoll große OLED-Display mit 2142 x 876 Pixel, das im länglichen 21:9 Kinoformat daherkommt.

Inzwischen sind zahlreiche Bilder und alle technischen Daten bekannt, selbst der bei 1499 Euro liegende Preis scheint kein Geheimnis mehr zu sein. Motorola hat das Razr aus dem Vorjahr ordentlich aufgestockt, besonders die verbaute Snapdragon-Plattform ist viel aktueller. Man konnte den Akku auf immerhin 2800 mAh vergrößern, das hat in etwa Niveau des Google Pixel 4 und das ist ganz in Ordnung.

Am „Kinn“ unter dem Display ist das Razr mit über 11 mm weiterhin ziemlich dick. Das hat zwar einen nostaglischen Faktor, ist im Vergleich mit dem Galaxy Z Flip allerdings eher altmodisch. Motorola konnte am grundlegenden Aufbaue des Razr 5G leider nicht viel verbessern.

  • 6,2 Zoll OLED Display, faltbar
    2,7 Zoll gOLED Dusplay, 600 x 800 Pixel, Außenseite
  • Snapdragon 765G, 8 GB RAM, 256 GB Speicher
  • 2800 mAh Akku, 15 Watt Schnellladen, USB-C
  • Offen: 72,6 x 168,6 x 7,9 mm
    Gefaltet: 90,8 x 72,6 x 16 mm
    190 g
  • Wlan 5, NFC, Bluetooth 5, GPS, 5G, eSIM
  • 48 MP Hauptkamera mit OIS
  • Fingerabdrucksensor an der Außenseite
  • Android mit Google-Apps vorinstalliert

Quelle: Winfuture

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.