Folge uns

News

Alles wird öffentlich: Datenschutz-Hoax verunsichert Facebook-Nutzer

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Facebook Like Button Sign Head Quarter Header

Facebook-Nutzern wird wiedermal Angst eingejagt, ein alt bekannter Hoax (Schwindel) führt viele Nutzer hinters Licht. Panikmache. Das ist die gängige Vorgehensweise für derartige Kettenbriefe, sie funktioniert selbst nach Jahren immer wieder. Wiedermal wird in einer Nachricht verbreitet, Facebook würde seine Nutzungsbedingungen dramatisch verändern. Angeblich werden alle Inhalte der Facebook-Nutzer öffentlich, selbst mit der Veröffentlichung gelöschter Inhalte wird indirekt gedroht. Was natürlich totaler Käse ist, nur wissen das nicht alle.

Alles, was Sie jemals gepostet haben, wird ab morgen öffentlich.

Nichts wird öffentlich

Zumindest was die gesamte Meldung angeht, da sollte der ein oder andere Nutzer stutzig werden. Ein Anwalt soll die Verbreitung der Nachricht empfohlen haben, um neuen Nutzungsbedingungen zu widersprechen. Was ein alter Hut. Weder ändert Facebook seine Nutzungsbedingungen derart drastisch, noch könnte ein solcher Beitrag als wirksamer Widerspruch gelten.

Wir wissen weiterhin nicht, warum derartige Meldungen großflächig verbreitet werden. Man scheint im Netz mangels Hintergrundwissen einfach leichtgläubig zu sein, das gilt für Facebook, WhatsApp und ähnlich populäre Netzwerke. Wiedermal entlarvt sich der Beitrag durch einige Details, wie das fehlende Datum. Stattdessen heißt es nur „Morgen“, somit bleibt der Beitrag quasi immer aktuell.

Frei erfundene Meldung

„Lieber sicher sein, als dass es einem Leid tut. Ein Anwalt hat uns empfohlen, dies zu posten. Gut genug für mich. Die Verletzung der Privatsphäre kann gesetzlich bestraft werden. HINWEIS: Facebook ist jetzt eine öffentliche Einrichtung. Alle Mitglieder müssen eine solche Notiz posten. Wenn Sie eine Erklärung nicht mindestens einmal veröffentlichen, wird stillschweigend davon ausgegangen, dass Sie die Verwendung Ihrer Fotos sowie der Informationen in den Aktualisierungen Ihres Profilstatus zulassen. Ich erkläre hiermit, dass ich meine Erlaubnis nicht gebe.
Kopieren und erneut senden.
Termin morgen !!! Alles, was Sie jemals gepostet haben, wird ab morgen öffentlich. Auch gelöschte Nachrichten oder Fotos sind nicht zulässig.
Ein einfaches Kopieren und Einfügen kostet nichts, besser sicher als leid.
Channel 13 News sprach über die Änderung der Datenschutzerklärung von Facebook.
Ich gebe Facebook oder den mit Facebook verbundenen Personen keine Erlaubnis, meine Bilder, Informationen, Nachrichten oder Beiträge zu verwenden, sowohl in der Vergangenheit als auch in der Zukunft. Mit dieser Erklärung gebe ich Facebook eine Mitteilung. Es ist strengstens untersagt, auf der Grundlage dieses Profils und / oder seines Inhalts gegen mich weiterzugeben, zu kopieren, zu verbreiten oder sonstige Maßnahmen zu ergreifen. Der Inhalt dieses Profils ist vertraulich und vertraulich. Die Verletzung der Privatsphäre kann gesetzlich geahndet werden (UCC 1-308-1 308-103 und das Römische Statut).
HINWEIS: Facebook ist jetzt eine öffentliche Einrichtung. Alle Mitglieder müssen eine solche Notiz posten.
Wenn Sie möchten, können Sie diese Version kopieren und einfügen.
Wenn Sie eine Erklärung nicht mindestens einmal veröffentlichen, wird sie die Verwendung Ihrer Fotos sowie die Informationen in den Profilstatusaktualisierungen technisch zulassen.
NICHT TEILEN. Kopieren und einfügen von Ihrer eigenen Seite“ (via. via)

Das ist keine neue Meldung, sie taucht jetzt aber wieder vermehrt auf. Gilt auch für einen ähnlich bekannten Kettenbrief, der bei WhatsApp derzeit die Runde macht.

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebte Beiträge