Amazfit will seine gebogene X-Smartwatch im nächsten Jahr in Masse produzieren lassen.

Amazfit hat mit seiner X-Smartwatch die Zukunft dieser Geräte versprochen, doch die Produktion läuft erst im kommenden Jahr an. Etwas konkreter wird es jetzt dennoch, die Amazfit X mit ihrem flexiblen und gebogenen AMOLED-Display wird eventuell im Frühjahr des nächsten Jahres in die Massenproduktion gehen. Auf jeden Fall in 2020, das steht fest.

Amazfit X: Zukunft smarter Armbanduhren?

Amazfit kündigt zumindest an, sich gerne mit den eigenen Smartwatches auf der CES in Las Vegas präsentieren zu wollen. X soll dazugehören, die Smartwatch ist im Grunde das fortschrittlichste Modell der Huami-Marke. Schwierig wird bei derart kleinen Geräten in erster Linie die Unterbringung der Akkus, die nicht einfach auch gebogen werden können.

Eine Bildschirmdiagonale von über 2″ sehen wir in solchen Geräten sonst eher selten. Auch das spricht für Amazfit X. Wir bleiben jedenfalls dran an der Story. Lenovo hatte ähnliche Prototypen schon vor Jahren gezeigt.

Amazfit X verspricht die Zukunft der Smartwatches zu sein

Weibo

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.