Sprachassistenten von Amazon, Google und Co. werden ständig um neue Funktionen erweitert, aber nicht jede Neuerung ist wirklich ein großer Knall. Diesmal finde ich, legt Amazon mit zwei sehr starken Neuerungen für Alexa nach. Unter anderem hat man der deutschen Presse den Start der Simultanübersetzungen verkündet. Sie stehen jetzt in Deutschland über alle Echo-Lautsprecher von Amazon zur Verfügung.

Übersetzungen sind deutlich umfangreicher möglich

Zunächst unterstützt die Übersetzung zwischen Deutsch und einer der folgenden Sprachen: Englisch, Französisch, Spanisch, oder Italienisch. Dafür reicht es aus, Alexa einen kleinen Befehl zu geben. Wie zum Beispiel: „Alexa, übersetze Italienisch“. Alexa beginnt daraufhin, beide Seiten des Gesprächs auf Deutsch und Italienisch zu dolmetschen. Nutzer, die einen Echo Show verwenden, können sich neben der Audioübersetzung auch eine visuelle Übersetzung anzeigen lassen.

Alexa kann weiterhin auch einzelne Wörter auf Zuruf in oder aus anderen Sprachen übersetzen. Klar.

Alexa spricht lauter, wenn es die Umgebungslautstärke notwendig macht

Kennt ihr bestimmt: Euer Sprachassistent ist auf einer zu niedrigen Lautstärke und ihr versteht einfach kein Wort. Vielleicht, weil gerade die Bude voll ist, der TV oder das Radio zu laut. Amazon plant für Alexa neben dem bereits bekannten Flüstermodus nun auch eine adaptive Lautstärke für eine lautere Aussprache. Zunächst ist dieses neue Feature nur für Amerikaner verfügbar, aber langfristig ist mit dem weltweiten Rollout zu rechnen.

Durch die adaptive Lautstärke reagiert Alexa immer dann lauter, wenn sie erkennt, dass sie sich in einer lauten Umgebung befindet. Ist dem nicht so, reagiert sie in der eingestellten Lautstärke.

Ich hoffe sehr, die adaptive Lautstärke kommt bald auch nach Europa und Google schaut sich das für seine Assistant-Lautsprecher schleunigst ab.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.