Folge uns

Android

Amazon: App-Shop wird wieder zu Appstore

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Amazon Logo Header

Die haben doch Lack gesoffen. Amazon macht seinen App-Shop wieder zum Appstore, so hieß das Angebot bereits vor Jahren. Es gibt schon immer mal wieder Schritte von Unternehmen, die durchaus zu hinterfragen sind und sich offensichtlich jeglicher Logik entbehren. Amazon nennt nun nämlich sein App-Angebot wieder anders, aus App-Shop wird auch in Deutschland ab sofort wieder Appstore.

Wobei das schon etwas komisch ist, der App-Shop wurde damals für unsere Region in der Pressemitteilung als Appstore vorgestellt und hieß dann eben doch App-Shop. Nun also die Vereinheitlichung des weltweiten Brandings. Ansonsten ändert sich laut Pressemitteilung herzlich wenig. Das Angebot bleibt gleich bzw. wird täglich größer, ein wenig Beweihräucherung darf ja nie fehlen.

Ein Highlight ist und bleibt Amazon Underground*. Kunden des Unternehmens können diverse Android-Apps kostenlos nutzen, darunter auch Abo-Apps wie die Datingplattform Lovoo oder die eigentlich recht teure Navi-App von Navigon. Ja, komplett für lau.

Alle anderen Apps beziehe ich weiterhin über den Play Store, einfach weil dort die Entwickler ihren Fokus haben und App-Versionen manchmal sogar deutlich aktueller sind.

3 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

3 Comments

  1. Jérôme Willing

    1. März 2017 at 21:55

    Geiler Einstieg :D

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      2. März 2017 at 07:46

      Naja, manchmal frage ich mich das ernsthaft :D

    • Jérôme Willing

      3. März 2017 at 10:00

      Hast du vollkommen recht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.