Amazon hat tatsächlich noch weitere Alexa-Wearables vorgestellt und sorgte damit erst einmal für etwas Verwunderung. Als recht bezahlbare Invite-Prototypen bietet Amazon demnächst eine Alexa-Brille (Frames) und sogar einen Alexa-Fingerring (Loop) an. Was nach Aprilscherz klingt, das scheint bitterer Ernst zu sein. Gerade der smarte Ring ist dann schon Aufsehen erregend. Für nur 99 Dollar ein gar nicht mal so teures Early Adopter-Gadget. Amazon nennt das übrigens „Day 1 Edition“ und plant noch weitere spannende Projekte.

Amazon zeigt smarte Brille und smarten Ring

In der smarten Brille steckt nicht sonderlich viel smarte Technik, zumindest kein Display und auch keine Kamera, sondern nur Ton-Hardware für Alexa-Spracheingaben. Ton wird über die sogenannte „Bone Conduction“ und daher „lautlos“ für die Leute um euch herum in euer Gehör übertragen. Auf Wunsch können die Gläser für Sehschwächen angepasst sein.

Noch krasser ist der Echo Loop, der Ring mit integrierten Mikrofonen und sogar Mini-Lautsprecher. Zusätzlich verfügt der Ring über einen Vibrationsmotor, der dezent über Smartphone-Benachrichtigungen informiert. Über Akkulaufzeiten beider Geräte schweigt sich Amazon zunächst noch aus.

Echo Loop – sieht in Benutzung schön bescheuert aus und ist aus technischer Sicht trotzdem extrem interessant:

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.