Amazon arbeitet für deutsche Kunden an neuen Produkten, wobei eine der neuen Funktionen bereits flächendeckender verfügbar ist. Und zwar gibt es nun Lieferungen mit einem sogenannten Einmalpasswort. Amazon verwendet diese Neuerung gemessen am hohen Wert eines Artikels. Das Einmalpasswort stellt für Pakete eine zusätzliche Sicherheitsebene dar, wie Amazon in der eigenen Hilfe schreibt. Dieses Einmalpasswort generiert Amazon automatisch und es kommt zu euch per E-Mail.

„One time password“ kommt üblicherweise für Zwei-Faktor-Authentifizierung zum Einsatz

Außerdem ist das Einmalpasswort in eurem Amazon-Konto zu finden. Es ist gültig bis zum Ende des Tags der Zustellung. Entscheidend ist bei der Paketübergabe, dass das Einmalpasswort verfügbar ist. Wer es dem Paketboten allerdings sagt, ist egal. Es kann also auch eine andere Person das Paket mit dem entsprechenden Einmalpasswort entgegennehmen. Amazon gibt nicht an, ab welchem Wert dieses Einmalpasswort zum Einsatz kommt.

Eilversand: Neue Methode wohl noch im Test

Just-in-time scheint auch für Amazon immer interessanter zu werden. Schnell rein und schnell raus, das ist die Devise. Lagerzeit kostet Geld. Insbesondere Prime-Kunden profitieren vom immer schneller werdenden Versand. Eine neue Methode kommt demnächst mit dem Eilversand, der ersten Nutzern bereits zur Verfügung steht.

Der Eilversand ist schnell, muss aber nicht zwingend noch am selben Tag kommen. Es gibt wohl Optionen wie „morgen 13 Uhr“ oder „noch heute bis 18 Uhr“, wie die Kollegen erfahren konnten. Nun scheint der Eilversand eine Zwischenstufe zu sein, da die Lieferung am gleichen Tag nicht wie bei „Same Day (Evening Express)“ garantiert ist.

Erste Nutzer waren von der neuen Option sichtlich überrascht. Auf den Hilfeseiten von Amazon ist zum Eilversand bislang nichts zu finden.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.