Amazon erweitert seine Smart-Home-Welt um Echo Hub und neuen Echo Show 8

Amazon-Echo-Hub-Hero

Bild: Amazon

Der Online-Händler Amazon hat diese Woche zwei neue Alexa-fähige Geräte vorgestellt: den Echo Hub und die nächste Generation des Echo Show 8.

Echo Hub: Völlig neues Modell im Echo-Versum

Laut Pressetext handelt es sich beim Echo Hub um ein Smart-Home-Bedienpanel, mit dem sich kompatible vernetzte Geräte im Haushalt bequem steuern lassen. Herzstück sei ein 8 Zoll großes Touchdisplay, über das Nutzer ihre Smart Home-Geräte gruppieren und verwalten können.

Amazon-Echo-Hub-Wand-Musik

So könne man zum Beispiel die Ring-Sicherheitskameras aktivieren, Routinen starten oder mit Hilfe von Widgets organisiert bleiben. Der Echo Hub sei mit einem integrierten Smart Home-Hub ausgestattet, der die Steuerung von über 140.000 verschiedenen Geräten wie Lampen, Thermostaten oder Türschlössern ermögliche. Montiert werden könne der Echo Hub entweder an der Wand oder mit einem separat erhältlichen Ständer.

Echo Show 8: Startschuss für adaptive Inhalte

Die nächste Generation des Echo Show 8 kommt den Angaben zufolge mit einem runderen Design und schnellerem Prozessor. Verbessert worden sei auch die Bild- und Tonqualität durch den Einsatz von 3D-Audio. Wie auch der Echo Hub sei der neue Echo Show 8 mit einem integrierten Smart-Home-Hub für die Sprachsteuerung kompatibler Geräte ausgestattet. Ebenfalls an Bord ist eine 13-MP-Kamera für Videoanrufe.

Amazon-Echo-Show-8-Hero

Ganz spannend finde ich die Startseite mit adaptiven Inhalten. Der Show 8 erkennt, wer vor dem Gerät steht und wie weit entfernt die Person ist. Das Feature wird in den kommenden Monaten auf dem Echo Show 8 der 2. und 3. Generation verteilt, Anfang nächstes Jahr auch auf anderen Modellen der Reihe.

Auf diese Weise sieht jemand, der sich auf der anderen Seite des Raumes befindet, Inhalte, die aus der Entfernung leicht zu erkennen sind, etwa eine kurze Nachrichtenschlagzeile oder eine Rezeptempfehlung. Nähert sich die Person dem Gerät, wechselt der Bildschirm automatisch zu einer detaillierteren Ansicht. Haben Kund:innen eine visuelle ID angelegt, werden die Inhalte auch personalisiert, zum Beispiel durch die Anzeige einer kürzlich genutzten Wiedergabeliste oder des persönlichen Kalenders.

Pressemitteilung von Amazon

Amazon betont in der Pressemitteilung, dass bei der Entwicklung beider Geräte großer Wert auf den Datenschutz gelegt worden sei. So könnten Nutzer ihre Sprachaufzeichnungen jederzeit einsehen und löschen. Auch sei die Kamera standardmäßig durch eine Abdeckung geschützt.

Der Echo Hub soll 199,99 Euro kosten, der Echo Show 8 soll für 169,99 Euro ab dem 25. Oktober erhältlich sein. Einen genauen Termin für die Veröffentlichung vom Echo Hub nennt Amazon noch nicht, bei Interesse könnt ihr euch aber hier dafür anmelden.

Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!