Folge uns

Android

Amazon Fire Phone: Weniger Verkäufe, als ein Dorf Einwohner hat

Veröffentlicht

am

Amazon Fire Phone

Das Fire Phone von Amazon sollte die (digitale Shopping)-Welt verändern, doch es veränderte unterm Strich einfach mal gar nichts. Die recht coole 3D-Technik entpuppte sich als uninteressanter Flop. Es interessierte so wenig Leute, dass man das relativ potent ausgestattete Smartphone nicht mal zwischenzeitlich für unter 200 Euro gut verkaufen konnte. Fast kein Mensch wollte das erste Amazon-Smartphone kaufen, sodass unterm Strich nicht mal 13.000 Einheiten über die digitalen Ladentheken gingen. Das berichtet zumindest Geekwire und wir würden den Kollegen in diesem Fall doch glauben wollen.

Nun hat Amazon das Fire Phone komplett eingestellt, das Gerät ist nicht mehr verfügbar und wird mit Sicherheit demnächst auch von der eigenen Webseite verschwinden. Immerhin hat Amazon nicht viel mehr als die verkauften Exemplare produziert, sodass sich der Schaden in Grenzen halten dürfte. Man fragt sich ja sowieso, wie Amazon auf die Idee kommt, ein 649 Euro Smartphone mit Telekom-Branding zu verkaufen.

Angeblich hat man sogar das komplette Sortiment an verfügbaren Geräten bereits im August verkaufen können (in Deutschland sind noch Exemplare auf Lager). Ein neuer Versuch ist sicherlich irgendwann zu erwarten, nur dann mit einem günstigen Gerät.

(via Geekwire, derStandard)

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt