Folge uns

Android

Amazon Fire TV bekommt System-Update: USB-Massenspeicher, Hotel-WiFi und mehr

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Für den Amazon Fire TV wird es ein neues System-Update geben, das ein paar Neuerungen mitbringt. Besonders erfreulich dürfte die neue bzw. erweiterte Unterstützung von Massenspeicher am USB-Anschluss sein. Ihr könntet beispielsweise jetzt einen USB-Stick anschließen, um damit den internen Datenspeicher des Fire TVs für Apps und Spiele zu erweitern.

Des Weiteren kann der Fire TV und Fire TV Stick nun mit den Urlaub genommen werden, da die Anmeldung in WLAN-Netzwerken möglich wird, die eine Authentifizierung über den Browser benötigen. Das stellt in der Regel ein größeres Problem für solche Geräte dar.

Und für die, die nicht mehr andere Leute im selben Raum stören wollen, gibt es ab sofort auch noch die Unterstützung für Bluetooth-Headsets. Weitere Neuerungen sind eine verdeckte PIN-Eingabe und Shortcuts für das schnellere Herunterfahren und Display-Mirroring über die Home-Taste (gedrückt halten).

Wann kommt das Fire TV-Update?

Gute Frage, Amazon hat leider kein genaueres Datum genannt. Da das Update aber auch für den Fire TV Stick gedacht ist, dürfte es eventuell vor der Verfügbarkeit des Sticks hierzulande veröffentlicht werden.

>>> Amazon Fire TV Stick ab heute in Deutschland

(via Phandroid)

5 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

5 Comments

  1. Chris Lietze

    24. März 2015 at 20:03

    Geilo. NAS direkt ans FireTV und das WLAN-Login-Feature sind super.

    • Harry

      24. März 2015 at 20:20

      Auf mein Fire Tv läuft Kodi von da aus habe ich schon Zugriff auf die NAS. FireTV Stick für unterwegs ist allerdings cool.

    • Droxmox

      25. März 2015 at 06:25

      Das Teil ist wirklich genial, und mit dem Update wird es noch besser :) Kodi bzw. SPMC läuft auch super flüssig.

    • Chris Lietze

      25. März 2015 at 15:55

      Kodi ist mir zu viel Gefrickel und Plex läuft leider auf meinem NAS nicht. Daher bin ich ziemlich glücklich, dass ich nun mit dem Update NAS und FireTV dennoch verbinden kann.

    • Droxmox

      25. März 2015 at 17:38

      Ach das Gefrickel beschränkt sich eigentlich nur auf die Installation. Aber du hast natürlich recht, wenn das NAS etc. jetzt direkt erkannt werden vereinfacht das die Sache doch gehörig :)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.