Bei den ersten Nutzern ist es möglich den eigenen Amazon Fire TV in Verbindung mit Echo-Lautsprechern zu einem drahtlosen Heimkino umzubauen. Kompatibel sind dafür jedenfalls die aktuellsten Fire TV-Geräte, wie der Fire TV Stick 4K, Fire TV 3. Generation und der Fire TV Cube. Außerdem die aktuellen Echo-Lautsprecher, wozu der neue Echo Studio gehört, der […]

Bei den ersten Nutzern ist es möglich den eigenen Amazon Fire TV in Verbindung mit Echo-Lautsprechern zu einem drahtlosen Heimkino umzubauen. Kompatibel sind dafür jedenfalls die aktuellsten Fire TV-Geräte, wie der Fire TV Stick 4K, Fire TV 3. Generation und der Fire TV Cube. Außerdem die aktuellen Echo-Lautsprecher, wozu der neue Echo Studio gehört, der aktuelle Echo Dot 3, Echo Dot mit Uhr, Echo Plus (1. und 2. Generation) sowie der normale 99 Euro Echo (2. und 3. Generation).

Eure Hardware muss selbstverständlich im gleichen Netzwerk sein und natürlich auf der aktuellsten Firmware. Amazon hat die Neuerung wohl gerade erst eingeführt, mein Fire TV Stick 4K wird noch als inkompatibel angezeigt. Besser sieht es da bei Caschy aus, der am Vorabend von seiner freudigen Entdeckung berichtete und das drahtlose Echo-Heimkino einrichten konnte. Für eine nahtlose Synchronisierung von Ton und Bild, müssen wir wohl noch am Lip-Sync in den Fire TV-Einstellungen feilen.

Echo-Heimkino einrichten

Einrichten könnt ihr das System über die Alexa-App im Bereich Geräte, dort auf das Plus tippen und jetzt ein Audiosystem einrichten. Im Folgeschritt wählt ihr Heimkino aus, dann den entsprechenden Fire TV und die Echo-Lautsprecher. Ist im Grunde genommen kinderleicht, wie das bei den Alexa-Geräten eben stets der Fall ist.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.