Für die deutschen Bürger und Datenschützer dürfte das ein absoluter Horror sein, dieser massive technische Fortschritt für so alltägliche Dinge. Es musste ja auch eine lang anhaltende Pandemie kommen, damit Geschäfte über Kartenzahlungen und die Regierung erstmals über Digitalisierung der Behörden nachdenkt.

Dabei ist das ganze System so genial, dass ich persönlich bei einem ordentlichen Sortiment wohl nur noch bei Amazon Go einkaufen würde. In diesen Läden wird nämlich über Kamerasysteme und smarte Regale mit integrierten Waagen komplett automatisch erfasst, welche Waren ihr einkauft. Darauf basiert auch die automatische Abrechnung. Komplett ohne stationäres Kassensystem!

Supermärkte der Zukunft: Amazon schafft die Kasse und damit auch die Warteschlange ab

Amazon Go startet demnächst mit einem ersten Laden in London, später sollen weitere folgen. In den USA gibt es schon rund 30 dieser Läden und das dafür genutzte System kann von anderen Unternehmen sogar lizenziert werden. In Deutschland müssen wir auf Amazon Go sicher noch eine Weile warten, wir sind derweil noch von „Click & Collect“ oder Self-Scan-Systemen maßlos überfordert.

via Spiegel

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

8 Kommentare

  1. Super! Endlich! Man muss sich mal vor Augen führen, wie schwachsinng der Ablauf beim Einkaufen ist: Ware in den Einkaufswagen, durch den ganzen Laden zur Kasse laufen, Schlange stehen, Ware auf’s Band, die Kassierin zieht es rüber, Ware wieder in den Wagen, zahlen, Ware in die Tasche. Alter… Aber besser finde ich nur noch das liefern lassen oder bestellen und abholen. So spart man sich die Zeit im Laden.

    PS: Meine Frau ist Kassiererin/Verkäuferin. Ich kann niemanden diesen Job/diese Ausbildung empfehlen. Es werden NUR Teilzeitstellen angeboten (15-30 h), jedoch 5-Tage-Woche. Wie soll ein Single so die Miete zahlen? Der Zweitjob ist vorprogrammiert, sofern das überhaupt mit dem Dienstplan vereinbar ist.

    1. Es ist die logische Evolution im Einzelhandel. Automatisierung und KI werden 70% aller traditionellen Jos in Frage stellen, aber dafür weitaus mehr neue Jobs schaffen. Es ist unaufhaltsam, ermöglicht aber zeitgleich viele neue Chancen. Wer möchte denn wirklich sein leben lang Fließbandarbeit machen?

  2. Klar, Datenschützer sind entsetzt. Das ist nichts neues. Google Handy, Payback und Bonuskarten nutzen, alles online bei Portalen bestellen aber im Laden gefilmt werden damit man sieht was ich kaufe? Wo ist der Unterschied?
    Self scan finde ich schon gut, aber das Konzept klingt noch besser. Kann ja jeder selbst entscheiden ob er sich den Luxus nicht anzustehen ein paar Daten kosten lässt. Ist mir doch egal ob jemand weiß, dass ich Kohlrabi mag.

  3. Das ist schon richtig dass Kassier/innen zu wenig verdienen, aber dass man anstatt sie vernünftig zu entlohnen diese jetzt ganz in die Arbeitslosigkeit drängt finde ich nicht richtig.

  4. Auf den sog. Horror warte ich schon seit Jahren! Geht mir alles viel zu langsam!

  5. Alles super,dann noch selbstfahrende LKW,vollautomatische Regalbefüllung.Großlager auch automatisch. Und der Robi zum Hintern ab putzen. BRAUCHT KAUM NOCH EINER ZU ARBEITEN. Wenn der Staat dann alles zahlt echt super. :-))

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.