Last-Minute-Angebote bei Amazon: Jeden Tag neu!

Amazon Kindle Fire im Neujahr ohne Chance, Verkäufe gehen stark zurück

Amazon Kindle Fire

Amazon Kindle FireDas leider nach wie vor hierzulande nicht offiziell erhältliche Amazon Kindle Fire konnten in den USA kräftige Erfolge im letzten Jahr feiern, auch wenn es nicht mal im kompletten letzten Quartal erhältlich war. Doch im neuen Jahr scheinen die Verkäufe nach dem ersten „Hype“ einzubrechen, trotz des nach wie vor sehr günstigen Preises von nur 199 Dollar (exkl. Steuern). Nachdem man bereits im letzten Quartal 2011 einen Marktanteil von über 16 Prozent bein den Verkäufen erzielte, ist man im ersten Quartal 2012 mit nur knapp über 4 Prozent weit davon entfernt.

Der größte Konkurrent in Form des Apple iPad konnte kräftig zulegen, obwohl die Geräte wesentlich teurer sind, und erreicht einen Anteil von 68 Prozent weltweit. Erklären kann man den Einbruch des Kindle Fire nur schwierig, ein inzwischen wichtiger Grund wird wohl aber sein, dass der Markt sich langsam verschiebt und selbst Hersteller wie Samsung ebenfalls Android-Tablets zu richtig günstigen Preisen anbieten können, zumal wir bereits zahlreiche Ice Cream Sandwich-Tablets für weit unter 200 Euro bekommen. Zwar spielt auch der Verkauf von Content einen wichtigen Faktor, doch vor allem auch in den USA kann man via Google Play verschiedenen Content erwerben, weshalb man also nicht auf die Angebote der Hersteller angewiesen ist.

Des Weiteren ist im ersten Quartal das neue iPad an den Start gegangen, welches sicher die Verkäufe bei Apple nochmals ordentlich angekurbelt hat. [via]

[asa]B005M1WA6E[/asa]