Last-Minute-Angebote bei Amazon: Jeden Tag neu!

Amazon Kindle Fire kostet 209,63 Dollar in der Herstellung, wird aber für 199 Dollar verkauft

Wie funktioniert das und wie kann ein Unternehmen überleben, wenn es ein Gerät für weit unter den Produktionskosten verkauft? Die Frage darf man sich derzeit bei dem neuen Kindle Fire stellen, bei welchem Amazon ordentlich drauf legt, wenn es nur um die Hardware geht. Denn das Kindle Fire wird bereits für 199 Dollar verkauft, allerdings kosten allein die verbauten Teile schon 209,63 Dollar, dazu gibt es noch einige Kosten für Lager, Entwicklung, Mitarbeiter, Werbung und viele andere Kosten. Laut Piper Jaffray (Gene Munster Analyst) soll Amazon einen Verlust von 50 Dollar pro Gerät machen.

[aartikel]B005DRAOG0:right[/aartikel]Doch wie kann man damit an den Markt gehen? Ganz einfach, man spielt den Verlust mittels Content wieder ein und genau das ist das Ziel von Amazon und es wird auch funktionieren, da bin ich mir ziemlich sicher. Wir hatten das Thema schon öfter angesprochen und bereits in diesem Artikel schon breit erläutert. Amazon bietet selbst Musik, Apps, Filme, Bücher und weitere Dinge an, darüber wird man am Nutzer Geld verdienen, genau wie es Apple mittels iTunes bei iPad und Co. macht. Wenn du eine attraktive Plattform hast, dann kannst du damit auch im großen Stil Umsätze fahren und bietest dem Nutzer einen enormen Mehrwert. Ein Punkt an dem sich Google vorwerfen lassen muss, dass man hier bei Android bis dato ziemlich versagt hat. (via & via)