Last-Minute-Angebote bei Amazon: Jeden Tag neu!

Amazon Kindle Fire wird allen das Leben schwer machen, nur nicht dem iPad von Apple

Der Tablet-Markt stagniert, zumindest wenn man die Verkaufszahlen aller Hersteller von Tablets mit Android näher betrachtetet. Nur Apple kann entsprechende Absatzzahlen erreichen und die Android-Hersteller wissen nicht mehr so richtig, was sie nun noch tun sollen. Es fehlen die entsprechenden Pluspunkte, warum ich für 400-500 Euro nicht zum nahezu perfekten Gesamtpaket iPad greifen sollte.

Die Hardware aller Android-Tablets ist so ziemlich dieselbe, dazu kommt das Problem mit den fehlenden Apps, welche ich persönlich zwar nicht vermisse aber der allgemeine Nutzer an sich schon. Industrie-Insider sind sich nun ziemlich sicher, dass das kommende Tablet Kindle Fire von Amazon hier den Markt aufräumen kann. Immerhin wird ein Preis von nur 250 Dollar erwartet, was schon mal ziemlich nett ist. Das Tablet wird zudem nicht damit auftrumpfen, dass es über die neueste Honeycomb-Version oder ähnlich verfügt, sondern mit den eigenen Inhalten von Amazon.

Aufgrund des 7 Zoll Faktors und dem halben Preis des iPad 2, soll es diesem zwar den Platz nicht streitig machen können, wird aber alle anderen vom Markt verdrängen. Inhalte wie Musik, Filme, Videos, Bücher und Co. sind offenbar sehr gefragt auf Tablets, bisher aber für Android nur über Umwege und zahlreiche externe Dienste erreichbar. Amazon wird all dies selber bieten können und wird nur auf Android als Basis setzen, sehen soll man davon aber nicht wirklich viel.

[asa]B005DRAOG0[/asa]

Auch sind sich Experten einig, Amazon wird bei diesem Preis und bei den derzeitigen Marktverhätnissen um die 3 Millionen Stück je Quartal absetzen können. Die Konkurrenz wird sich zudem gegenseitig kaputt machen, in dem man selbst versucht den Preis der eigenen Geräte immer weiter zu drücken, damit eventuell höhere Verkaufszahlen erreicht aber nicht die finanziellen Summen die letztlich auch Gewinnbringend sind. Gewinne über den Verkauf von digitalen Inhalten erzielen und nicht über den Gerätepreis, dies könnte ein Erfolgsrezept sein. Wir sind gespannt, was uns Amazon heute am späten Nachmittag präsentieren wird. (via)