Mit diesen beiden Pastelltönen kommt der Amazon Kindle Paperwhite auf vier Farben. Wer noch keinen hat, lässt sich vielleicht jetzt überzeugen.

Was Tempo für Taschentücher ist, ist Kindle für E-Reader. Der Amazon Kindle Paperwhite, der mit höherer Auflösung und Hintergrundbeleuchtung ermüdungsfreies Lesen verspricht und zuletzt vor zwei Jahren aktualisiert wurde, ist in zwei neuen Farbversionen erhältlich. Glücklicherweise wirkt sich das nicht auf den Preis aus und könnte so vielleicht noch einige Interessierte überzeugen, die sich bislang noch nicht zu einem Kauf durchgerungen haben.

Amazon Kindle Paperwhite: Neues Modell vorgestellt

Zu den Features des Kindle Paperwhites gehört außerdem Schutz vor Wasser nach IPX8-Standard und Support für den Hörbuchdienst-Audible, dessen Inhalte auch auf dem Kindle mit einem Klinkenkopfhörer konsumiert werden können.

Auf Englisch hören die beiden Varianten auf Sage und Plum, im Deutschen hat sich Amazon für eine langweilige Übersetzung mit Grün und Lila entschieden. Während das Grün eher ins Mintige geht, hat das Lila einen eindeutigen Rotstich. Zwar freut uns grundsätzlich die schnelle Verfügbarkeit auch im deutschen Raum, allerdings spart man etwas an der Auswahl.

Kein neues Modell ohne Spezialangebote

Das Modell ohne die sogenannten Spezialangebote ist nämlich ausschließlich in Schwarz erhältlich. Für einen Aufpreis von 20 Euro hätte man sich eigentlich von der Werbung freikaufen können, die auf dem Sperrbildschirm angezeigt wird. Dieses Konzept hat Amazon schon länger und nicht nur bei den E-Reader-Modellen, sondern auch bei den Fire-Tablets. Aktuell außerdem im Angebot: Das Amazon Fire HD 8 ab nur 69,99 Euro. Wäre die unvermeidlichen Werbeanzeigen für euch ein Grund, eins der neu angestrichenen Kindle-Modelle nicht zu kaufen oder seid ihr eh längst versorgt?

Bitrefill: Mit Bitcoin bei Amazon, MediaMarkt und Co. shoppen

(via)

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.