Amazon mit Preiserhöhungen im Streaming-Bereich

Amazon Music Hd Head

Amazon Music auf einem Smartphone.

Sky, Netflix, DAZN, Disney und noch weitere Streaming-Anbieter korrigieren ihre Preise nach oben. Amazon fällt oft aus der Reihe, muss jetzt aber auch nachziehen.

Sky, Netflix, DAZN, Disney und noch weitere Streaming-Anbieter korrigieren ihre Preise nach oben. Amazon fällt oft aus der Reihe, muss jetzt aber auch nachziehen. Interessanterweise kündigt Amazon allerdings noch nicht höhere Preise für seinen Video-Dienst Prime Video an, sondern zunächst nur für Amazon Music. Genauer gesagt für das verhältnismäßig günstige Unlimited-Paket, das vom Inhalte-Umfang her größtenteils mit Spotify und YouTube Music vergleichbar ist.

Amazon macht sein Musik-Angebot teurer

Amazon sagt, dass die Preise im kommenden Monat für die Monatspakete jeweils um einen Euro angehoben werden. Für das klassische Unlimited-Paket werden daher dann 8,99 Euro statt 7,99 Euro je Monat fällig. Für den Jahres-Tarif ist eine Preiserhöhung von 79 auf 89 Euro vorgesehen. Und wer den reduzierten Tarif für Echo und Fire TV-Geräte verwendet, wird demnächst 4,99 Euro je Monat berappen müssen.

Im Grunde genommen ist es nur eine Frage der Zeit, bis auch Amazon seine Preise anheben muss. Wobei es hier natürlich einen deutlich umfangreicheren Produkte-Mix gibt und der Konzern nicht wirklich von seinem Streaming-Angebot abhängig ist.

Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!