Amazon Pay ist der eigene Zahlungsdienst von Amazon, der ab sofort auch in Alexa-Skills eingesetzt werden kann. Amazon Pay habt ihr eventuell schon an der ein oder anderen virtuellen Kasse gesehen, die Zahlungsmethode greift auf euer Amazon-Konto und den dort hinterlegten Bankkonten/Kreditkarten zurück. Ich muss mich also nicht bei einem fremden Shop registrieren, nur um dort […]

Amazon Pay ist der eigene Zahlungsdienst von Amazon, der ab sofort auch in Alexa-Skills eingesetzt werden kann. Amazon Pay habt ihr eventuell schon an der ein oder anderen virtuellen Kasse gesehen, die Zahlungsmethode greift auf euer Amazon-Konto und den dort hinterlegten Bankkonten/Kreditkarten zurück. Ich muss mich also nicht bei einem fremden Shop registrieren, nur um dort bezahlen zu können. Gleiches gibt es demnächst für Alexa-Skills und Drittanbieter, auch hier wird Amazon Pay nutzbar.

Mit Amazon Pay können Kunden mit den Informationen, die bereits in ihrem Amazon-Konto hinterlegt sind, in Shops von Drittanbietern bequem Waren und Dienstleistungen bezahlen, ohne dafür ein neues Konto anzulegen. Dies ist ab sofort auch bei Einkäufen möglich, die per Sprache getätigt werden. Denn Anbieter von physischen Gütern oder Dienstleistungen wie Veranstaltungstickets, Fahrkarten oder Blumen können Amazon Pay nun in ihren Alexa Skill integrieren.

Zunächst startet eine Dev Preview, die erst mal inbesondere für Entwickler interessant ist.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.