Amazon setzt nun auch in Deutschland seine neuen Preise für das Prime-Abonnement durch. Das hatte man bereits vor einer Weile angekündigt. Eigentlich gilt der neue Preis schon seit August, wenn man die ersten 30 kostenlosen Testtage mit einbezieht, die Neukunden erhalten.

Aber erst zum 15. September war die endgültige Preiserhöhung für alle Kunden angesagt. Dieses Datum ist erreicht. Wer sich jetzt für Amazon Prime entscheidet, zahlt entweder 8,99 Euro je Monat oder rund 90 Euro im Jahr. Bestandskunden können jetzt ebenfalls nicht mehr zum alten Preis verlängern.

Wie alle anderen Anbieter auch, hat Amazon höhere Kosten in vielen Bereichen und legt diese auf die Kunden um. Man will verständlicherweise nicht die Einkünfte schmälern, weil man selbst höhere Kosten hat. Weiterhin ist für Neukunden möglich, Amazon Prime zunächst 30 Tage kostenlos zu testen.

Ich habe mir vorgenommen, meine letzten Bestellungen zu prüfen und nach zu schauen, ob sich Amazon Prime für uns wirklich noch lohnt. Macht man ja aus Faulheit irgendwie nicht, aber das Thema werde ich demnächst angehen.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Avatar-Foto

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.