Stadia von Google ist gestartet und alle fragten sich derweil, was eigentlich Amazon bereits in den Hinterzimmern plant. Nicht lange mussten wir auf eine neue Antwort warten, auch Amazon wird ein eigener Dienst für Spiele-Streaming nachgesagt. Hätte uns auch gewundert, wenn der Inhaber von Twitch ausgerechnet diesen Markt kampflos Google, Microsoft und Co. überlässt. „Laut […]

Stadia von Google ist gestartet und alle fragten sich derweil, was eigentlich Amazon bereits in den Hinterzimmern plant. Nicht lange mussten wir auf eine neue Antwort warten, auch Amazon wird ein eigener Dienst für Spiele-Streaming nachgesagt. Hätte uns auch gewundert, wenn der Inhaber von Twitch ausgerechnet diesen Markt kampflos Google, Microsoft und Co. überlässt.

„Laut zwei Personen, die mit den Plänen des Unternehmens vertraut sind, plant Amazon, seinen Service im nächsten Jahr bekannt zu geben. Es wird damit begonnen, Mitarbeiter von großen Spielefirmen wie Microsoft für den Start zu gewinnen und im Rahmen einer „neuen Initiative“ innerhalb des Amazon Web Services-Teams Stellen zu besetzen, die laut Quellen für den zukünftigen Spiele-Dienst von Amazon zuständig sind.“ (Cnet)

Es ist in meinen Augen damit zu rechnen, dass Twich den Streaming-Dienst für Spiele integriert bekommt. Wäre jedenfalls eine recht logische Zusammensetzung. Aber auch ein Amazon Prime Games oder Gaming, ist durchaus denkbar. Amazon wollte sich auf Nachfrage natürlich nicht äußern.

Amazon hat die besten Voraussetzungen mit Twitch, Fire TV-Geräten und Cloud. Ich persönlich würde ja unbedingt auf ein Prime-Abonnement hoffen, also auf eine Flatrate für Spiele. Mehr erfahren wir wahrscheinlich im Laufe des kommenden Jahres.

Heute startet Google Stadia – erste Testberichte sehr positiv

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.