Entweder man akzeptiert Werbung oder bezahlt für einen Dienst, so sollte es ja eigentlich sein und ist es dennoch nicht immer. Da kann man 35 Euro im Monat für Sky zahlen und muss trotzdem ausreichend viel Werbung ertragen. Bei Amazon geht man nun einen ähnlichen Weg, auch die bezahlenden Kunden von Prime Instant Video müssen nun seit einigen Wochen vermehrt zusätzliche Werbung akzeptieren. Ähnlich wie bei YouTube wird Werbung vor Filmen und Serien abgespielt.

Immerhin begrenzt sich die Werbung auf Inhalte der eigenen Plattform, wodurch der Nutzer natürlich noch mehr dazu animiert werden soll viel Zeit mit Prime Instant Video zu verbringen. Amazon wird natürlich hart dafür kritisiert, den Nutzern gefällt das überhaupt nicht.

Da die Werbung für eigene Inhalte ist, kann ich damit eigentlich leben. Hatte allerdings bislang noch keine einzige Einblendung. Kommt natürlich ganz darauf an, wie oft andere Sendungen empfohlen werden und das nicht doch irgendwann nervt.

Werbung für eigene Inhalte okay oder auch ein No-go?

[asa_collection items=1, type=random]smartphones[/asa_collection]

(via mobiFlip)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.