Mit Black Shark unterhält Xiaomi seit einigen Jahren eine Marke, unter der leistungsstarke Gaming-Phones erscheinen – doch es stehen große Veränderungen an.

Schon vier Generationen an Highend-Smartphones hat Xiaomi unter der Gaming-Marke Black Shark veröffentlicht. Jetzt befindet sich mit dem Black Shark 5 das nächste, mit nicht weniger starken Komponenten ausgestattete Gerät in den Startlöchern. Allerdings schickt sich offenbar ein anderer chinesischer Riesenkonzern an, die Brand zu übernehmen.

Tencent ist eine undurchsichtige Riesen-Macht

Tencent ist nicht nur in China eine große Nummer. Viel zu schnell wird vergessen, wo das Unternehmen alles seine Finger drin stecken hat. Auch das „League of Legends“-Entwicklerstudio Riot Games etwa gehört zu großen Teilen zu Tencent, doch auch zu Spotify, Tesla, Activision Blizzard oder Universal gibt es Beziehungen. Der YouTube-Kanal Simplicissimus hat vor einiger Zeit ein sehr erhellendes Video zu dem Thema gemacht.

Black Shark soll in den VR-Bereich expandieren

Gizmochina beruft sich auf die chinesische Publikation 36Kr sowie „mehrere unabhängige Quellen“. Ihnen zufolge werde Black Shark nach Abschluss des Übernahmeprozesses zudem eine Umstrukturierung erleben, was in einer Expansion unter anderem in den Virtual-Reality-Bereich resultieren soll. Mit Black Shark hätte Tencent einen starken Hardware-Partner an der Seite zur Vermarktung seiner eigenen VR-Software-Inhalte. 46 Prozent der Anteile an Black Shark hält derzeit noch Xiaomi. Tencent hat sich bislang nicht offiziell zu den Plänen geäußert.

Black Shark 5: Spezifikationen aufgetaucht

Erste Spezifikationen zum Black Shark 5 sind ebenfalls aufgetaucht. Wenig überraschend soll es auf dem Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 aufbauen. Der 6,8-Zoll-AMOLED-Bildschirm dürfte mit 2.400 x 1.080 Pixeln auflösen und eine Bildwiederholrate von 144 Hertz bieten. Ein Upgrade im Vergleich zum Vorgänger gibt es allem Anschein nach vor allem beim Akku, der auf 5.000 mAh wachsen soll und mit 120 Watt ziemlich zügig wieder aufgeladen werden soll.

Jonathan Kemper

Freier Technikjournalist, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.