Folge uns

Android

Andmade Share ermöglicht konfigurierbare Sharing-Funktion für Android

Veröffentlicht

am

Was ich an Android schon immer liebe, ist die integrierte Sharing-Funktion, welche quasi aus jeder App das Teilen von Inhalten zu Apps ermöglicht, die eben diese Funktion unterstützen. Ich kann also mittels zwei Klicks ein Bild aus meiner Galerie zu Google Drive, Evernote, Twitter oder sonst wo hinschicken. Ein Problem in meinen Augen ist aber, dass man diese Sharing-Funktion leider nicht bearbeiten kann. In dieser Liste stehen also neben meiner häufig genutzten Apps auch Dinge wie Bluetooth, das ich wohl seit 10 Jahren nicht mehr genutzt habe. Mit der App Andmade Share gibt es nun aber eine recht praktikable Lösung dafür. Andmade Share ersetzt quasi die vom System vorgegebene Liste, welche von euch bearbeitet werden kann. Ihr könnt Einträge ausblenden und die Reihenfolge der Apps an eure Bedürfnisse anpassen. Des Weiteren kann man Dateien und Inhalte gleichzeitig an mehrere Apps schicken. 

Andmade Share gibt es zwar kostenlos im Google Play Store, doch eine 1,54 Euro günstige Pro-Version mit ein paar Funktionen mehr gibt es auch. Diese lässt mehrere Apps in Gruppen packen und bietet die Fast-Share-Option neben Evernote auch für Twitter, Facebook und eMail an. Auch ziemlich cool ist, dass die Pro-Version auch Inhalte teilen kann, wenn ihr nicht über eine Internetverbindung verfügt. So werden die geteilten Inhalte quasi in eine Warteschlange gepackt und versendet, sobald wieder Netz verfügbar ist. (via)

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

5 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

5 Comments

  1. Sven

    22. Januar 2013 at 11:36

    Auch damit ist es leider nicht möglich mit gtalk zu teilen – für mich deshalb unnütz. Schade.

    • FlutterRage

      22. Januar 2013 at 16:33

      Das sollte aber wohl daran liegen, dass GTalk sich nicht als Empfänger ins Teilen-Menü einbindet. Also weder ein Fehler von Android selbst, noch dieser App

      • Sven

        22. Januar 2013 at 16:44

        Das ist mir schon klar, aber ich hatte Hoffnung, dass die App das irgendwie austricksen kann.

      • dennyfischer

        22. Januar 2013 at 17:18

        Ne, besser wäre, wenn endlich in diesem Jahr der einheitliche Google-Messenger kommt, über den sich auch Dateien, BIlder usw. teilen lassen. :)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt