Folge uns

Android

Android 10: Googles unfertiger Dark-Mode

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Android 10 Header

Ich hatte durchaus etwas Hoffnung, doch am Ende stellt sich erneut heraus, dass Google seine Arbeit mal wieder nicht zu Ende gebracht hat. Zum Dienstagabend gab es mit Android 10 auch erstmals einen systemweiten Dark-Mode, doch dieser wurde bis heute nicht mal für alle Google-Apps ordentlich umgesetzt. Obwohl Google sogar Screenshots auf der eigenen Webseite zeigt, erstrahlen Apps wie Gmail und der Play Store im hellen Weiß.

Google zeigt auf seiner Android 10-Webseite zwar Gmail und auch die Google-App im Dark-Mode, doch dieser steht deshalb noch immer nicht für die Nutzer tatsächlich zur Verfügung. Google schafft es also, wieder mal extrem inkonsistent zu sein.

Aber das ist ja noch nicht genug. Obwohl das neue Android 10 verfügbar ist, wurde auch an anderen Stellschrauben nicht gedreht. In der Messages-App muss der Dark-Mode manuell über das App-Menü aktiviert werden. In der Kontakte-App befindet sich der Schalter hingegen tief in den App-Einstellungen und orientiert sich automatisch an den Systemeinstellungen.

Unfertig und fehlerbehaftet

Und, Freunde, was soll denn bitte das:

Obwohl das neue Android einen grundsätzlich seriöseren Auftritt bekommt und zum Teil lang ersehnte Neuerungen an Bord hat, bleibt sich Google seiner unsauberen Arbeit der letzten Jahre weiterhin treu. Unfassbar.

Android 10 veröffentlicht: Updates für Google-Smartphones unterwegs

3 Kommentare

3 Comments

  1. Avatar

    Jonas Weber

    4. September 2019 at 08:20

    Es ist schon ein bisschen lächerlich:
    in der Messenges-App braucht man ja wirklich nur auf die drei Punkte zu tippen und kann anschließend direkt „Dunklen Modus aktivieren“ auswählen. Dass das nicht automatisch mitgeändert wird, ist schon seltsam.

  2. Avatar

    DW

    4. September 2019 at 11:20

    Das wird wahrscheinlich per app update mitgeliefert.

    Das aber Android und Windows immer unfertige System veröffentlichen, war klar.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      4. September 2019 at 11:46

      Klar, das kommt per App-Update. Aber man hätte die Apps halt auch früh genug fertigstellen können ;)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebte Beiträge