Google hat die dritte Vorschauversion von Android 11 veröffentlicht, mit dabei ist ein neues Multitaskingmenü. Aber auch das Pixel 4a ist zu sehen.

Google hält am eigenen Zeitplan fest, das neue Android 11 soll im dritten Quartal erscheinen. Deshalb gibt es eine neue Testversion, auch Developer Preview genannt. Die neuere Testversion richtet sich weiterhin vorrangig an Entwickler, laut Google ist es nach wie vor eine sehr frühe Version des neuen Androids. Erneut gilt die Bereitstellung der frühen Software zunächst für Pixel 2, 3, 3a und 4, eine weitläufig verfügbare Beta startet irgendwann später.

Android 11 Testversion: Wieder einige Neuerungen an Bord

Google hat jetzt unter anderem das Wireless Debugging integriert bzw. optimiert, man kann also drahtlos auf das Gerät zugreifen und es warten. Früher waren dafür immer USB-Kabel nötig. Etwas spannender sind für uns aber diverse Neuerungen, die Google nicht direkt verrät. Es gibt sogar einen Leak. Wir sehen das Pixel 4a mit neuer Funktion, nämlich wie es andere Geräte kabellos lädt. Soll aber laut Insidern erst mit Pixel 5 möglich sein.

Max W

Es gibt auch eine neue Screenshot-UI  und viele andere Veränderungen, über die Google erst zur endgültigen Präsentation offener sprechen will. Zum Beispiel: Wer mit der aktuellen Gestensteuerung nicht zufrieden ist, kann diese ab Android 11 an die eigenen Bedürfnisse anpassen, weil die Sensibilität veränderbar sein wird. Auch neu ist das Multitaskingmenü, mit komplett neuen Tasten.

9to5Google

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.