An einigen Punkten sind sich mobile Betriebssysteme und ihre früheren Vorgänger durchaus ähnlich, aber eben nicht überall. Android hat beispielsweise keine offizielle Möglichkeit, gelöschte Dateien wiederherzustellen. Was bei einem Betriebssystem wie Windows schon seit gut 25 Jahren ein fester Bestandteil ist, fehlt auf Mobilgeräten mit Android bislang gänzlich. Das soll sich aber schon sehr bald ändern, wie man bei XDA jetzt frühzeitig aufdecken konnte.

Android: Jetzt wird der Papierkorb mobil

Im neuen Android 12 konnte im Bereich des Speichermanagements eine Trash-Funktion gefunden werden. Dort finden wir dann wohl alle gelöschten Dateien, die zunächst für einen bestimmten Zeitraum dort noch aufgehoben werden. Man kennt das ganz ähnlich aus Windows und Co. Auch dort sind gelöschte Dateien nicht sofort komplett weg, sondern werden vorerst in einen virtuellen Papierkorb verschoben. Ein bisschen wie im echten Leben.

Zum aktuellen Zeitpunkt stehen noch einige Details zur entdeckten Neuerung aus. Google scheint die Einführung grundsätzlich mit Android 12 zu planen – im Herbst 2021. Ebenfalls einen Papierkorb erwartet in Zukunft die Google Drive-App, die darüber die Wiederherstellung von gelöschten Dateien für 30 Tage möglich macht. Daher können wir durchaus davon ausgehen, dass Google eine ähnliche Funktionsweise für die für Android geplante Funktion vorsieht.

App-Entwickler müssen mitspielen, um die Systemfunktion anzusprechen

Unter Android gibt es allerdings eine weitere Herausforderung. Drittanbieter-Apps müssen entsprechende Entwicklerschnittstellen ansprechen und können nur dann den Papierkorb des Systems tatsächlich verwenden. Ist dem nicht so, werden gelöschte Dateien tatsächlich wie bisher sofort vernichtet und landen eben nicht im Papierkorb des Systems.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.