Android 13 Go Edition ist offiziell

Smartphone Benutzung Hand Head Hero

Alex Ware, Unsplash

Für Geräte mit weniger Leistung gibt es eine neue Android-Version. Ab sofort können die OEMs für Geräte in niedrigen Preisklassen auf Android 13 Go Edition zurückgreifen. Wobei man sagen muss, dass Android Go bei uns kein großes Thema ist, das findet man eher in Schwellenländern.

Android Go scheint ein Erfolg zu sein

Google bietet dieses besondere Light-Android seit ein paar Jahren an. Es ist in vielen Punkten optimiert, um auf sehr günstiger Hardware mit wenig Leistung gut zu funktionieren. In der neusten Variante sind ein paar spannende Veränderungen hinzugekommen. Außerdem feiert Google den Meilenstein von 250 Millionen aktiven Android Go-Smartphones.

Google System Updates für Android Go

Die neue Version bringt im Bereich der Updates ein paar Neuerungen mit. Ab sofort gibt es die Google Play Systemupdates auch für die Go-Smartphones. Dadurch kann Google wichtige Updates ausliefern, ohne das gesamte Android-System aktualisieren zu müssen.

Das sind die Google System Updates: Es gibt sie jeden Monat neu, in mehreren Ausgaben. Bei diesen Updates handelt es sich um die Zusammenfassung der Updates per Play-Dienste, Google Play Store und Play-Systemupdate. Es sind meist allgemeine Verbesserungen und Neuerungen für Android. Es profitieren neben den Pixel-Handys auch die Geräte anderer Hersteller.

Discover für Go-Geräte optimiert

Google will an seinem Discover-Feed ganz offensichtlich festhalten und bringt ihn jetzt auf den Startbildschirm der Android Go-Smartphones. Einmal auf dem Startbildschirm nach rechts gewischt, schon seht ihr einen personalisierten Feed mit Beiträgen, Videos und Stories aus dem Netz.

Material You wird integriert

Zu guter Letzt integriert man Material You, damit der Nutzer ein persönlicheres Android-Erlebnis hat. Es wird hier ebenfalls möglich sein, die Akzentfarben des Systems anzupassen. Dabei kann sich das Feature am Wallpaper orientieren.

Android 13 Go Material You

Neu sind dazu explizite Freigaben für App-Benachrichtigungen, die Spracheinstellungen auf App-Basis und einiges mehr. Es gibt also ein paar kleinere und sinnvolle Neuerungen aus Android 13 auch für die Go-Version. Neue Geräte mit Android 13 Go müssen mindestens 2 GB RAM und 16 GB Speicher an Bord haben.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleib nett.