Das dauert noch ne Weile, das neue Android 13 kommt erst im Herbst des nächsten Jahres. Aber längst laufen die Entwicklungsprozesse für die neue Android-Version und die ersten Neuerungen sind bereits bekannt. Diesmal gehts um den Akku. Android 12 beendet kleine App-Prozesse im Hintergrund möglicherweise zu schnell, das Phänomen ist international bekannt und hat schon für einige Kritik gesorgt. Hier geht es letztlich um das Akkumanagement.

Android 12: Akkumanagement regelt aggressiver als zuvor

Das Problem ist wohl, dass dieser neue „Kill-Prozess“ ein zu kleines Limit hat. Was außerdem nicht für einzelne Apps gilt, sondern für alle Apps gemeinsam. Für manche Apps hatte diese Neuerung schwere Folgen. Die Entwickler von Termux sprechen sogar von einem Problem mit der Kernfunktionalität der eigenen App. Bekanntere Apps wie Tasker sind davon ebenfalls betroffen, schrieb ein App-Entwickler schon im November im Issue Tracker.

Lösung mit etwas Glück schon ab Android 12L

Obwohl noch im Frühjahr das neue Android 12L erscheint, soll eine Lösung vielleicht erst mit Android 13 an die Nutzer ausgerollt werden. Es gab aber auch schon Hinweise darauf, dass bereits mit Android 12L ein neuer Schalter in den Entwicklereinstellungen zur Verfügung stehen könnte. Jedenfalls ist die Neuerung so umfangreich, dass Google sie wohl nicht einfach mal per Sicherheitsupdate oder Google Play-Update einspielen kann.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert