Android 15: Aus für Google Pixel hat rein gar nichts mit Snapdragon oder Tensor zu tun

Android 15 Hero

Mit dem Ende der letzten Update-Garantie endet bei Google die Qualocmm-Ära bei Pixel-Telefonen.

Derzeit wird von einigen Kollegen unnötigerweise Panik gemacht. Angeblich sei Android 15 das Ende der Pixel-Geräte mit Qualcomm-Chipsatz. Das Support-Ende mit Android 15 hat nur überhaupt gar nichts mit den damals eingesetzten Snapdragon-Chipsätzen von Qualcomm zu tun. Es ist schlicht und ergreifend die abgelaufene Update-Garantie.

Es gibt jetzt nämlich nur noch ein letztes Smartphone mit Qualcomm-Chipsatz aus der Pixel-Reihe, das eine gültige Update-Garantie hat. Es ist das Pixel 5a 5G. Allerdings ist es bei der Android 15 Beta schon nicht dabei und die Update-Garantie läuft im August 2024 aus. Es sieht also danach aus, dass nur noch Pixel-Geräte ab Pixel 6 mit Android 15 beliefert werden.

Google geht bei Pixel Watch gegenläufigen Weg

Ob Tensor oder Snapdragon spielt hierbei jedoch keine Rolle, sondern ist einfach nur Zufall. Zumal Google bei der Pixel Watch 3 für seine Uhren überhaupt erst (von Exynos) zu Qualcomm wechselt. Es ist also nicht so, als hätte Google ein Problem mit diesen Chipsätzen oder würde den Support zurückfahren. Ganz im Gegenteil.

Einen Vorteil hat Google bei Smartphones und Tablets aber, denn ab Android 15 wird man nicht mehr zwei unterschiedliche Chipsatz-System pflegen müssen, sondern nur die eigenen Tensor-Plattformen. Aber bei Wear OS sieht es anders aus, das ab Version 5 auch auf Android 15 basiert. Google fährt dann bei seinen Smartwatches zweigleisig, was den Chipsatz betrifft.

Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!