Android 15 bekommt besseren Desktopmodus, weil Pixel-Geräte jetzt eine Videoausgabe haben

Android-Hero-1

Einen echten Desktopmodus sollen die Pixel-Geräte spätestens mit Android 15 erhalten.

Schon seit Jahren arbeitet Google hinter den Kulissen an einem besseren Desktopmodus für Android. Bislang hatte man aber keinen Grund, diese Funktion in neuer Version tatsächlich einzuführen. Das ändert sich bei den Pixel-Geräten in 2024, denn der Videoausgang per USB-C wird offiziell verfügbar. Android 15 wird wohl viel verändern.

Wie bereits in den frühzeitigen Versionen festgestellt werden konnte, erwartet der Desktopmodus von Android mehrere signifikante Verbesserungen. Dazu gehört ein deutlich besseres Fenster-System. Das soll natürlich mehr einem echten PC-Betriebssystem ähneln und sich entsprechend bedienen lassen, berichtet Android Authority inkl. Video.

Videoausgabe per USB-C wird endlich Standard bei Google Pixel

Der schon seit Android 14 überarbeitete Desktopmodus gilt wohl immer noch als Experiment und steht daher der Allgemeinheit nicht zur Verfügung. Ab dem Pixel 8a soll es den Videoausgang per USB-C jedoch ab Werk geben, das gilt dann wohl auch für die Pixel 9-Serie im Herbst 2024.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

2 Kommentare zu „Android 15 bekommt besseren Desktopmodus, weil Pixel-Geräte jetzt eine Videoausgabe haben“

  1. Totaler Schwachsinn von Google, statt es standardisiert ChromeOS zu verwenden, um erstens die Marktanteile zu steigern und zweitens auch dafür eine solide Grundbasis für den Desktop zu schaffen, fährt man lieber wieder zweigleisig, damit eins davon eingestellt werden kann

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!