Folge uns

Android

Android 4.3 im Test: Was ist neu?

Daniel

Veröffentlicht

am

Android_4.3

Heute ist eine für das Nexus 4 nutzbare Version von Android 4.3 aufgetaucht und wir konnten es natürlich nicht lassen das Ganze mal auszuprobieren. Vorweg: Dieser Beitrag wird anfangs nicht ganz vollständig sein, da wir uns selbst erst etwas mit dem System befassen müssen. Neue Erkenntnisse werden aber unverzüglich nachgetragen.

Erster Eindruck

Nach dem ersten Boot gibt es nicht wirklich eine Neuerung, die sofort ins Auge springt. Aber bereits bei der Suche nach eben solchen Änderungen fällt auf, dass die generelle Performance etwas gesteigert wurde. Im Vergleich zu Android 4.2 läuft alles ein gutes Stück flüssiger. Falls ihr mit Custom Roms vertraut seit, kann man Android 4.3 auf eine Stufe mit Cyanogen Mod 10.1 in seiner aktuellen Nightly einordnen.

Auffällige Änderungen gibt es sonst kaum. Bisher sind mir lediglich 2 neue Punkte in den Bedienungshilfen untergekommen. So kann mann nun alle Zertifizierungen seines Gerätes anzeigen lassen wie beispielsweise die Zulassung der FCC. Interessanter ist hingegen die Möglichkeit wie bei Windows eine Bildschirmlupe zu nutzen. Durch dreifaches Tippen auf den Bildschirm kann mann nun systemweit zoomen. Anschließend kann man mit 2 Fingern auf der vergrößerten Ebene navigieren. Ansonsten gibt es noch das neue Kamera-Interface, welches wir aber schon aus früheren Leaks kennen.

UPDATE: Okay, die Bildschirmlupe ist doch nicht neu, gibt es seit Android 4.2.2. Wie auch die Regulierungsinformationen, die jetzt nur an einer anderen Stelle zu finden sind.

android_4.3_2Android_4.3_bildschirmlupe

Sollte uns noch mehr auffallen, wird dieser Beitrag selbstverständlich aktualisiert.

UPDATE 1:
android_4.3_wifi_ortung
Vorher wurde bereits erwähnt, dass Android 4.3 das WLAN dauerhaft aktiviert hat um den Standort des Gerätes schneller bestimmen zu können. Das stimmt soweit, die Option lässt sich gegebenenfalls aber auch deaktivieren. Mehr zum Thema gibt es hier.

UPDATE 2: Im Video der Kollegen kann man auch gut sehen, wie flüssig Android 4.3 jetzt (wieder) ist. Ansonsten haben die Kollegen noch Neuerungen bei der Telefon-App gefunden. Des Weiteren sehen wir kurz die neuen Funktionen für die Benachrichtigungen, die wir euch bereits ausführlicher beschrieben hatten.

[youtube HsrfTLUic8w] [asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

26 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

26 Comments

  1. Jumper

    18. Juli 2013 at 11:58

    Wenn das alles ist dann hätten die das Update auslassen können und lieber gleich mit 5.0 weitermachen sollen. Man sieht dass ihnen nichts mehr groß einfällt und deshalb bringen die sowas wie 2 Fingerzoom (wer braucht sowas?).

    • dennyfischer

      dennyfischer

      18. Juli 2013 at 12:04

      Updates, die nur Verbesserungen mit an Bord haben, sind doch nicht weniger schlecht?

    • Pino

      18. Juli 2013 at 12:13

      naja, das wird trotzdem das mit abstand schwächste android update aller zeiten, dich gefolgt von 4.2.

    • dennyfischer

      dennyfischer

      18. Juli 2013 at 12:19

      Wenns klare Verbesserungen gibt, sehe ich das nicht so, im Gegenteil.

    • Pino

      18. Juli 2013 at 12:23

      Das sind winzige Verbesserungen. Und nachdem 4.2 von der Performance deutlich schwächer wurde als 4.1, ist es auch keine tolle Leistung das nach einem Dreiviertel Jahr zu beheben.

      Also ich persönlich kann mich an kein einziges Android Update erinnern, das so wenige so winzige Änderungen gebracht hat wie 4.3. Du etwa?

    • Patrik

      18. Juli 2013 at 12:51

      Aha du kennst also alle Änderungen von 4.3? Dann zähl die winzigen Änderungen alle mal auf.

    • Pino

      18. Juli 2013 at 12:54

      – kamera interface
      – wifi ortung auch ohne wifi
      – performance (abwarten wies beim n7 und galaxy nexus aussieht)

      ja hmm, was war’s schon an nennenswertem oder?

    • Jumper

      18. Juli 2013 at 13:47

      Nein auf keinen Fall es gibt doch jetzt neue Emoji-Smileys :’D

      Ich glaube das ist DAS neue Feature.

    • dennyfischer

      dennyfischer

      18. Juli 2013 at 16:59

      Das sind die dinge, die wir spüren und sehen können. Scheint eher wieder viele Verbesserungen unter der Haube zu geben. Die Performance auf alten Geräten wird sich nicht groß ändern, wenn der interne Speicher zu sehr belegt ist.

    • Pino

      18. Juli 2013 at 18:19

      Wenn es nicht besser wird war es das für mich mit Android. 4.1 lief auf dem Galaxy nexus und dem nexus 7 deutlich besser als 4.2 trotz langsamem Speicher. Wozu holt man sich denn ansonsten nexus wenn eh nur das neuste gerät profitiert?

    • Daniel Lohre

      Daniel Lohre

      18. Juli 2013 at 12:21

      Das mag zwar sein, aber was fehlt dir persönlich? Google baut nun die letzten Performancelücken aus, bevor es mit dem nächsten Update höchstwahrscheinlich wieder neue Funktionen hagelt.

    • Pino

      18. Juli 2013 at 12:44

      mir fehlt so einiges. zum bespiel finde ich das konzept der statischen app symbole auf einem homescreen sowas von 1995, dass ich es nicht fasse, dass man so lange dran festhält (z.B: Kalender App und Uhr App zeigt immer was falsches an).

      Überhaupt eine Grunlegende Überarbeitung des Launchers, das mit drei Ebenen (Seiten für Widgets auf dem Lockscreen, Seiten für Home, Seiten für Apps) nicht mehr zeitgemäß ist.

      Vielleicht mal ein einheitliches Design. Dieser Mischmasch aus nerdigem dunklen halo und den mittlerweile auf google now style (find ich gut) getrimmten apps geht gar nicht. teilweise wirkt es amateurhaft (unterschiedliche größen der icons…). wenn zahlreiche widgets von google selbst unterschiedliche maße nutzen, das eine mit pseudo 3d, das andere, mit transparanz…. wirkt wie wenn alle praktikanten ihr zeug zusammentragen und präsentieren, ohne vorher ein wort miteinander gesprochen zu haben.

      vielleicht mal die ein oder andere neue nützliche funktion, wie sie samsung, lg und co einbauen

      generell ein viel bessere integration der apps ineinander. google goggles zum beispiel sollte in google now integriert werden. oder sms und hangouts.

      google now sollte zu einem richtigen assistenten gemacht werden, der die tiefe integration ins system auch wirklich ausnutzt.

      die kamera ist extrem funktionsarm und die foto und videoqualität könnte softwareseitig noch massiv verbessert werden. zum beispiel könnten man auto awesome hier direkt integrieren. hdr auch für das galaxy nexus. viel schnellere startzeit, deutlich schnellere rotation (wie unter 4.1)

      ein gescheiter neuer browser. chrome ist und bleibt einfach murks. die funktionen darin sind super aber er ist und bleibt von grundauf langsam bzw hackelig. ich wünschte mir sie würden wieder den stock browser weiterentwickeln.

      neues android beam das auch wifi direct nutzt. überhaupt die wifi direct integration in stock android ist doch bislang ein witz…

      gesichtserkennung in der galerie zur besserung sortierung…

      Android ist mittlereile auf einem sehr hohen niveau,das fortschrittlichste os überhaupt, dennoch sollte man sich nicht auf seinen lorbeeren ausruhen. seit 4.1 tut sich wenig. iOS7 ist wieder am kommen, und wenn microsoft seinen finger aus dem A… zieht könnten sie auch demnächst an der türschwelle stehen, das potential ist jedenfalls da.

    • Daniel Lohre

      Daniel Lohre

      18. Juli 2013 at 13:00

      Ich glaube du gewinnst heute. Sehe keinen Punkt, dem ich widersprechen würde. Und ja, ich bin auch kein Chrome Freund unter Android. Die aktuelle Beta geht, aber ich setzte auch noch unter 4.2 auf den AOSP Browser.

    • Pino

      18. Juli 2013 at 13:05

      ^^

    • x200

      18. Juli 2013 at 12:10

      Mit Verlaub, lieber Jumper, das ist doch dummes Gerede. Da Du anscheinden noch nie Software entwickelt hast, solltest Du Dir bis auf weiteres bewertende Kommentare dazu sparen.

    • Jumper

      18. Juli 2013 at 13:43

      Das ist nunmal meine Ansicht der Dinge. Ich finde das Update marginal und werde mir hier nicht den Mund verbieten lassen. Für mich zählt 4.2.2 schon als „Windows Vista“ unter Android. Aber dort waren die Verbesserungen wenigstens noch zu erkennen und zT. auch sinvoll und hilfreich

  2. mrks

    18. Juli 2013 at 12:26

    Die Regulierungsinformationen gab es unter 4.2.2 auch schon.

    • Daniel Lohre

      Daniel Lohre

      18. Juli 2013 at 12:29

      Finde ich bei mir unter 4.2.2 nicht unter dem gleichen Pfad?. Wäre aber auch nicht weiter wichtig, ist ja nichts wirklich brauchbares.

    • mrks

      18. Juli 2013 at 12:39

      Finde es auch nicht wichtig, wollte es aber erwähnen. Einstellungen > Über das Telefon > Regulierungsinformationen

    • Daniel Lohre

      Daniel Lohre

      18. Juli 2013 at 12:52

      dann bedanke ich mich. Somit gibt es jetzt wirklich fast nichts neues.

  3. Rex Kramer

    18. Juli 2013 at 14:44

    sind wie immer wieder viele am meckern…….
    entwickelt doch euer eigenes BS und zeigt uns wie es richtig geht, anstatt nur zu maulen

  4. FlutterRage

    18. Juli 2013 at 15:18

    Es gab doch mal Informationen, dass mit 4.3 auch BlueTooth 4.0 LE unterstützt wird. Wie sieht es denn damit aus? (Kann man das überhaupt testen?)

    • Daniel Lohre

      Daniel Lohre

      18. Juli 2013 at 16:26

      Das ist soweit korrekt. Wie ich es nun genau überprüfen kann, habe ich noch nicht recherchiert.

  5. U.

    18. Juli 2013 at 20:29

    Könnt ihr so ein Video auch machen, oder alle im Video vorgestellten Neuerungen auflisten?

    Kann leider nicht so gut Englisch :(

    • FlutterRage

      18. Juli 2013 at 23:11

      Im Video werden folgende Dinge in dieser Reihenfolge genannt:

      – Berührungsempfindlichkeit wurde verbessert
      – OpenGL ES 3.0
      – Bluetooth 4.0 LE
      – Autovervollständigung im Dialer und Möglichkeit, beim Wählen von Nummern Pausen einzufügen
      – Ortung über WLAN auch bei ausgeschaltetem WiFi möglich
      – Überarbeitete Kamera-App
      – einige zusätzliche Optionen für Entwickler

      – Verlauf der Benachrichtigungen einsehbar

    • U.

      18. Juli 2013 at 23:52

      Also alles was ich mir schon gedacht habe/zusammengedichtet habe :)

      Danke.

      Aber was bringen die Pausen beim wählen?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt