Folge uns

Android

Android 4.3: Lautstärketasten als Auslöser für die Kamera nutzen

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Nexus 4 Test

In Android 4.3 gibt es eine neue Funktion, welche doch überraschend ist, denn keiner hat sie erwähnt. In der neusten Android-Version kann der Auslöser für die Kamera über die Tasten für die Lautstärkeregelung benutzt werden. Man bekommt dadurch also einen physischen Kamera-Button, der ja auch bei allen Nexus-Geräte von Haus aus fehlt. Einige Hersteller setzen auf diese Lösung schon seit längerer Zeit, darunter wohl Huawei und Samsung. Wer also ein aktuelles Nexus-Smartphone sein eigen nennt, müsste Fotos unter Android 4.3 auch mit den Lautstärketasten auslösen können.

Die Taste bietet hier zwei verschiedene Stufen. Drückt man sie und hält sie gedrückt wird der Fokus neu ausgerichtet, erst wenn die Taste wieder losgelassen wird, löst die App ein Foto aus.

Diese Neuerung wurde von Google tatsächlich nirgends erwähnt, weder beim Event von Android 4.3 noch auf der offiziellen Webseite. Warum Google wiedermal neue Funktionen verschweigt, ist uns schleierhaft.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(via mobiFlip, AndroidPit)

6 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

6 Comments

  1. David

    26. August 2013 at 14:19

    Geile Sache! Funktioniert auch mit dem HTC One mit Google Play Edition 4.3 ROM!

  2. Pascal Z

    26. August 2013 at 17:57

    Das liegt an der Kamera App und nicht an Android 4.3, denn wenn man die App unter 4.2 oder tiefer (weiß die Kompabilität nicht) kann man die Lautstärketasten dafür auch benutzen.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      26. August 2013 at 18:04

      Es ist abhängig von Android 4.3, denn damit wurde diese Kamera-App ausgeliefert und ist offiziell nur dafür verfügbar. Alles andere steht auf einem anderen Blatt ;)

    • Pascal Z

      26. August 2013 at 19:32

      Stimmt zwar schon, aber ich finde das schon passend, wenn es erwähnt wird, dass es an der Kamera App liegt. Denn Samsung, Sony und co. könnten das ja auch weglassen und da werden sich einige erstmal beschweren ;)

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      26. August 2013 at 20:08

      Gelesen? „Einige Hersteller setzen auf diese Lösung schon seit längerer Zeit“ – Google kam auf die Idee paar Jahre später als die meisten Hersteller ^^

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.