Folge uns

Android

Android 4.4 bekommt neue Standorteinstellungen mit mehr Transparenz bei Abfragen durch Apps

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

nexusae0_wm_kitkat_location2_thumb

Mit 8 von 10 Punkten stufen die Kollegen die Vertrauenswürdigkeit neuer Fotos ein, welche veränderte Standorteinstellungen von Android 4.4 KitKat zeigen. So wird man in der neusten Android-Version nicht mehr einzelne Module aktivieren können, sondern es gibt drei feste Modi für die Erkennung des aktuellen Standorts des jeweiligen Gerätes.

Der genauste Standort wird gefunden, wenn man Option 1 wählt, in welcher GPS, WLAN und das Mobilfunktnetz für die Standorterkennung genutzt werden. Option 2 wählt man für nicht so genaue Standorterkennung mit weniger Stromverbrauch, in welcher nur WLAN und das Mobilfunknetz genutzt werden. In Option 3 kommt ausschließlich das GPS-Modul zum Einsatz.

Neben der Umstellung des jeweiligen Modus zur Erkennung des Standorts kann man die Erkennung natürlich auch noch komplett deaktivieren. Besonders nützlich für mehr Transparenz dürfte aber die Auflistung der letzten Standortabfragen des Gerätes sein. Welche App den Standort abfragt und mit welcher Methode ist dann wesentlich einfacher herauszufinden.

UPDATE: Die italienischen Kollegen haben von ihrer Quelle ähnliche Fotos erhalten.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(via Android Police)

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt