Android 4.4 KitKat hat die wenigsten Abstürze, auch weniger als iOS

Android KitKat

Studien müssen nicht zwangsläufig das tatsächliche Bild wiedergeben, doch zumindest das Ergebnis einer aktuellen Studie zur Stabilität verschiedener Betriebssysteme bringt ein sehr interessantes Ergebnis hervor. Hier schneidet vor allem Android besonders gut ab.

Und das Ergebnis ist beachtlich, da Android auf zig verschiedenen Geräten mit unterschiedlichster Hardware läuft. In dieser besagten Studie wurden knapp 2.600 verschiedene Geräte mit 106 verschiedenen mobilen Betriebssystemen getestet, die bei knapp 700 Providern funktionieren (müssen). Das ergibt mögliche Kombinationen im neunstelligen Bereich. Entscheidend war hier allerdings die gebotene Stabilität der erfassten Apps, nicht der Geräte selber.

Unterm Strich hat sich herausgestellt, dass Android 4.4 KitKat mit einer Absturzrate von nur 0,7% das stabilste mobile Betriebssystem ist. Unter iOS 7.1 stürzen Apps mit einer Rate von 1,6% deutlich häufiger ab, da kann selbst Android 2.3 Gingerbread mit 1,7% noch gut mithalten. Schon ob Ice Cream Sandwich konnte Google deutliche Verbesserungen einspielen und eine durchschnittliche Rate von 0,7% erreichen.

Übrigens gibt bei Smartphones deutlich weniger Abstürze als bei Tablets. Samsung soll die stabilsten Android-Geräte liefern. Mit einer Rate von 4,4% sind die unstabilsten Apps in der Regel Spiele. Die stabilsten Apps mit einer Rate von 0,4% sind meist im Bereich E-Commerce angesiedelt.

(Quelle Crittercism via InformationWeek, TalkAndroid)