Folge uns

Android

Android 4.4: Screen Recording auf einem neuen Level

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Bis Android vor einiger Zeit eine für jeden Nutzer verfügbare Screenshot-Funktion bekommen hatte (Lautstärke runter + Power-Button), mussten mehrere Jahre vergehen. Ähnlich ist es auch bei der neuen Screen Recording-Funktion von Android 4.4. Ab der neusten Android-Version kann man also nicht mehr nur Standbilder von seine Smartphone oder Tablet erstellen, sondern auch Bewegtbilder, wenngleich dafür eine ADB-Verbindung mit dem Computer nötig ist. Dennoch ist die Funktion sehr willkommen, da sie auch noch hervorragend funktioniert.

Ein erstes Video der Kollegen zeigt schon sehr gut, wie flüssig die Videos sind, welche mit der ADB-Funktion erstellt werden. Für Entwickler dürfte das sehr nützlich sein, um beispielsweise Videos von den eigenen Apps im Google Play Store mit zu hinterlegen, ohne dafür extra eine Kamera samt Stativ (und was man sonst noch so braucht) kaufen zu müssen.

Beispielsweise mit dem ADB-Befehl „adb shell screenrecord /sdcard/test.mp4“ wird ein MP4-File auf der Speicherkarte des Smartphones erstellt. Die Standardlänge dieser Clips ist 90 Sekunden, mit weiteren Befehlen kann man diese allerdings verändern. Auch eine Root-App gibt es schon, die diesen Befehl ganz ohne ADB-Verbindung ausführt, allerdings noch nicht auf allen Geräten funktioniert. Mehr Infos zu Screenrecord gibt es direkt bei Google.

[youtube XdaCz4U92A8] [asa]B00EOBV10Y[/asa]

(via Droid-life)

2 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

2 Comments

  1. ted

    6. November 2013 at 20:41

    cool, hoffentlich nicht wie der neue Launcher Nexus 5 only?

  2. Guest

    6. November 2013 at 21:30

    Hat das Samsung nicht als Feature im Note 2 auch?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.