Ab Android 4.4.1 scheint es einen Fehler zu geben, welcher dafür sorgt, dass der in Android integrierte Task-Viewer nicht nur die App schließt, sondern auch deren Hintergrundprozesse. Dadurch sind allerdings von den jeweiligen Apps keine Push-Benachrichtigungen usw. mehr möglich. Der integrierte Task Viewer von Android (letzte Apps) killt eigentlich nur die grafische Oberfläche von Apps, […]

Ab Android 4.4.1 scheint es einen Fehler zu geben, welcher dafür sorgt, dass der in Android integrierte Task-Viewer nicht nur die App schließt, sondern auch deren Hintergrundprozesse. Dadurch sind allerdings von den jeweiligen Apps keine Push-Benachrichtigungen usw. mehr möglich.

Der integrierte Task Viewer von Android (letzte Apps) killt eigentlich nur die grafische Oberfläche von Apps, wenn man sie mit einer Wischgeste beiseite wischt. Der Hintergrundprozess der Apps, welcher unter anderem für Push-Benachrichtigungen zuständig ist, bleibt normalerweise aktiv.

Nicht so, wenn man Android 4.4.1 oder 4.4.2 nutzt, denn dann wird bei vielen Nutzern auch der Hintergrundprozess dauerhaft gekillt. Es kommen also beispielsweise keine Push-Benachrichtigungen der über den Task Viewer geschlossenen Apps durch, da alle Dienste der jeweiligen App komplett gestoppt werden.

Der Fehler, wenn es denn einer ist, tritt inzwischen bei zahlreichen Nutzern auf, wie man auch hier nachlesen kann. Er tritt wohl unabhängig der Hersteller-UIs auf, sodass der Ursprung wohl tiefer im Android-Quellcode liegt.

Habt ihr ein Gerät mit Android 4.4 oder höher und könnt vielleicht sogar das Problem reproduzieren?

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(via Twitter, danke Daniel!)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.